Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

EU paraphiert neues Kooperationsabkommen mit Chile

Am 26. April 1996 wurde in Brüssel ein neues Rahmenabkommen über die Zusammenarbeit zwischen der Europäischen Union und Chile paraphiert. Das Abkommen ist das Ergebnis der am 15. Dezember 1996 in Madrid vollzogenen Unterzeichnung der gemeinsamen Erklärung über einen politische...
Am 26. April 1996 wurde in Brüssel ein neues Rahmenabkommen über die Zusammenarbeit zwischen der Europäischen Union und Chile paraphiert. Das Abkommen ist das Ergebnis der am 15. Dezember 1996 in Madrid vollzogenen Unterzeichnung der gemeinsamen Erklärung über einen politischen Dialog zwischen den beiden Parteien.

Das endgültige Ziel des neuen Übereinkommens ist es, den Weg für eine politische und wirtschaftliche Assoziation zwischen der EU und Chile zu ebnen. Das Übereinkommen stützt sich auf vier Grundelemente: politischer Dialog, Apparat, der die Grundlage für eine Liberalisierung des Handels schafft, Stärkung wirtschaftlicher Bindungen, namentlich im Bereich von Investitionen und Dienstleistungen, sowie Ausweitung der Zusammenarbeit auf andere Gebiete.

Im Bereich der wirtschaftlichen Zusammenarbeit erstreckt sich das Abkommen sowohl auf Investitionen, Dienstleistungen, Urheberrechte, Zoll, öffentliche Aufträge, die Informationsgesellschaft und Telekommunikation als auch auf industrielle, landwirtschaftliche, wissenschaftliche und technologische Zusammenarbeit.

Das Abkommen soll auf dem am 22. Juni 1996 in Florenz (Italien) stattfindenden Treffen des Europäischen Rates im Beisein von hochrangigen Beamten der EU und Chiles unterzeichnet werden.


Quelle: Europäische Kommission, Dienst des Sprechers
EN FR

Verwandte Informationen

Länder

  • Chile
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben