Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Qualitative Studien bezüglich der Informationsarbeit der EU

Die Europäische Kommission, GD X, hat eine beschränkte Ausschreibung für qualitative Studien über die öffentliche Meinung in bezug auf die Europäische Union und deren Aktivitäten veröffentlicht.

Um eine Informations- und Kommunikationspolitik durchführen zu können, muß die GD X qualitative Studien in der großen Öffentlichkeit und bei bestimmten Bürgergruppen erstellen. Diese Studien sollen die aktuelle Einstellung und das aktuelle Verhalten der Bürger gegenüber der Europäischen Union durch die Kenntnis der sie bestimmenden Motivation und Erwartungen deutlich machen. Die Ergebnisse müssen auswertbar sein und ermöglichen, die Themen, über die informiert werden muß oder über die ein Kommunikationsprogramm nötig ist, sowie die Methoden festzustellen, die dazu verwendet werden können. Die qualitativen Studien müssen alle Mitgliedstaaten der Europäischen Union abdecken.

Folgende Methodik wird gefordert:

- Gruppentreffen "Focus groups";
- Tiefeninterviews mit Einzelpersonen;
- Experteninterviews;
- In bestimmten Fällen Inhaltsanalysen;
- Analysen der öffentlichen Meinung.

Bieter können auch eine Kombination dieser Methoden oder andere spezielle Methoden verwenden bzw. vorschlagen, die auf diesen Kontext abgestimmt sind.

10 bis 15 Bewerber werden zur Angebotsabgabe aufgerufen. Unternehmen, die zur Angebotsabgabe aufgerufen werden, müssen auf qualitative Studien und Meinungsforschung spezialisiert und Mitglied der Esomar (European Society for Opinion and Marketing Research) sein. Sie müssen außerdem fähig sein, qualitative Studien auf dem gesamten Gebiet der Europäischen Union (15 Mitgliedstaaten) durchführen und koordinieren zu können.

EN FR
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben