Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Bewertung der radiologischen und wirtschaftlichen Konsequenzen der Stillegung von Teilchenbeschleunigern

Die Europäische Kommission, GD XI, hat eine offene Ausschreibung für eine Studie bezüglich der Bewertung der radiologischen und wirtschaftlichen Konsequenzen der Stillegung von Teilchenbeschleunigern bekanntgemacht.

Die Studie wird eine Bewertung der radiologischen und wirtschaftlichen Konsequenzen der Stillegung von Teilchenbeschleunigern einschließlich der folgenden Punkte sein:

- Auswahl verschiedener repräsentativer Teilchenbeschleuniger, die sich gegenwärtig in der EU in Betrieb befinden;
- Aktivierungsbewertung;
- Untersuchung der Mengen radioaktiver Materialien, die sich für verschiedene Niveaus der Befreiung von staatlichen Kontrollen ergeben;
- Überprüfung von volumenreduzierenden Techniken;
- Kostenbewertung der Demontage von Teilchenbeschleunigern;
- Untersuchung möglicher Verbesserungen.

Die Studie leitet sich ab von Bestandteilen der "Strategie der Gemeinschaft für die Behandlung radioaktiver Abfälle" (COM (94) 66 vom 2.3.1994). Sie ist innerhalb von 18 Monaten ab dem Datum der Vertragsunterzeichnung fertigzustellen.

Bieter müssen uneingeschränkten Zugang zu verschiedenen Teilchenbeschleunigern haben. Sie müssen zudem nachweisliche Erfahrung im Betrieb von Teilchenbeschleunigern haben.

Detaillierte Spezifikationen sind bei der Europäischen Kommission erhältlich.

EN FR

Fachgebiete

Kernspaltung
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben