Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Transportministerrat erhält Mandat für globales Navigationssatellitensystem

Der am 17. und 18. Juni 1996 in Luxemburg tagende Rat der EU-Transportminister gab der Europäischen Kommission ein Mandat zum Eröffnen von Verhandlungen mit der Europäischen Raumfahrtsbehörde und der Europäischen Organisation zur Sicherung der Luftfahrt (EUROCONTROL) über den ...
Der am 17. und 18. Juni 1996 in Luxemburg tagende Rat der EU-Transportminister gab der Europäischen Kommission ein Mandat zum Eröffnen von Verhandlungen mit der Europäischen Raumfahrtsbehörde und der Europäischen Organisation zur Sicherung der Luftfahrt (EUROCONTROL) über den europäischen Beitrag zur Einrichtung eines globalen Navigationssatellitensystems (GNSS).

Dieses System würde es Europa ermöglichen, einen Satellitennavigationsdienst bereitzustellen, der die Erfordernisse ziviler Benutzer unabhängig von anderen Funknavigationssystemen und Funkpeilsystemen erfüllt.

Der Rat bat die Kommission und den Ausschuß der ständigen Vertreter, parallel mit der Arbeit über Flugsicherung und die Überwachung des Luftverkehrs fortzufahren, und gewährte der Kommission ein Mandat zum Eröffnen von Verhandlungen mit den USA über Luftverkehrsbeziehungen.

Darüber hinaus besprach der Rat die jüngsten Kommunikationen der Kommission über das öffentliche Transportwesen (Bürgernetze), über faire Transportpreissetzung in bezug auf die umweltschutzbedingten Kosten und andere versteckte Kosten des Transportwesens und über eine neue maritime Strategie.


Quelle: Rat der EU-Minister
EN FR

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben