Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Kommission zieht Durchführung des TEMPUS-Programms in Bosnien-Herzegowina in Betracht

Auf Anregung von Edith Cresson, Kommissarin für Forschung, Erziehung und Berufsbildung, kamen vier Rektoren von Universitäten in Bosnien-Herzegowina am 26. und 27. Juni 1996 zu Gesprächen über die Durchführung des Tempus-Programms auf dem Gebiet derhöheren Bildung gemeinsam mi...
Auf Anregung von Edith Cresson, Kommissarin für Forschung, Erziehung und Berufsbildung, kamen vier Rektoren von Universitäten in Bosnien-Herzegowina am 26. und 27. Juni 1996 zu Gesprächen über die Durchführung des Tempus-Programms auf dem Gebiet derhöheren Bildung gemeinsam mit Drittländern zu einem Besuch nach Brüssel.

Zweck dieser Gespräche zwischen den Rektoren und den Mitarbeitern der Kommission war die Ausarbeitung eines Terminplans für Vorarbeiten vor der Eröffnung eines TEMPUS-Büros in Sarajewo mit Festlegung von Prioritäten (Rektorenkonferenz, Ausrüstung, geeignete Lehrpläne, Ausbildung von Lehrkräften usw.) im Rahmen des TEMPUS-Programms für die Durchführung 1997 und 1998.

Frau Cresson hob die besondere Bedeutung von Erziehung und Berufsbildung für den Wiederaufbau des Landes hervor, sowie die Notwendigkeit einer Verstärkung der Verbindungen zwischen der Europäischen Union und Bosnien-Herzegowina.


Quelle: Europäische Kommission, Dienst des Sprechers
EN FR

Verwandte Informationen

Programme

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben