Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FTE-Zusammenarbeit zwischen der EU und wachsenden Wirtschaftssystemen

Die Europäische Kommission, GD XII, hat eine offene Ausschreibung über Studien veröffentlicht, die sich auf die Erforschung der Aussichten für eine umfangreichere FTE-Zusammenarbeit zwischen der Union und ausgewählten wachsenden Wirtschaftssystemen (China, Indien, Brasilien, Mexiko, Argentinien und Südafrika) in Spitzentechnologiebereichen beziehen.

Die Studien dienen der Erwerbung von besseren Kenntnissen der FTE-Möglichkeiten und -Fähigkeiten dieser wachsenden Wirtschaftssysteme. Die Ausschreibung ist in 6 Lose wie folgt aufgeteilt:

- für 5 Studien ist der Gegenstand folgender: Erforschung der Aussichten für weitreichendere FTE-Zusammenarbeit zwischen der Europäischen Union und 1) China, 2) Indien, 3) Brasilien, 4) Mexiko, 5) Argentinien in Spitzentechnologiebereichen.

Ziel dieser 5 einzelnen Studien ist es, für jedes Land eine aktualisierte Übersicht der nationalen FTE-Maßnahmen zu erstellen, die staatliche Schlüsselstelle mit Zuständigkeit für FTE und internationale FTE-Zusammenarbeit zu identifizieren, die einzelstaatlichen Forschungsinstitute zu identifizieren, die ein weltweites Ansehen in Spitzentechnologiebereichen genießen, Nachfragen über Rechte an geistigem Eigentum (IPR) anzustellen sowie zu bewerten, ob die FTE-Zusammenarbeit mit diesen Ländern von beiderseitigem Nutzen sein und industrielle Nebenprojekte mit sich bringen kann;

- für eine Studie ist der Gegenstand folgender: Erforschung der Aussichten für weitreichendere FTE-Zusammenarbeit zwischen der Europäischen Union und 6) Südafrika.

Ziel dieser Studie ist es, die wesentlichen Forschungsinstitute Südafrikas in Bereichen, die vom 4. Rahmenprogramm abgedeckt werden, sowie staatliche Schlüsselstellen mit Zuständigkeit für FTE zu identifizieren, eine Übersicht der FTE-Maßnahmen zu erstellen und Themenbereiche zu identifizieren, in denen eine FTE-Zusammenarbeit zwischen der EU und Südafrika von beiderseitigem Nutzen sein kann.

EN FR

Verwandte Informationen

Programme

Länder

  • Griechenland
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben