Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Stellungnahme des Wirtschafts- und Sozialausschusses und des Ausschusses für die Regionen

Der Wirtschafts- und Sozialausschuß und der Ausschuß für die Regionen der Europäischen Union haben ihre Stellungnahmen zum Grünbuch zur Innovation der Kommission veröffentlicht.

Beide Organe begrüßten die Veröffentlichung des Grünbuchs und seine umfangreichen Vorschläge zur F...
Der Wirtschafts- und Sozialausschuß und der Ausschuß für die Regionen der Europäischen Union haben ihre Stellungnahmen zum Grünbuch zur Innovation der Kommission veröffentlicht.

Beide Organe begrüßten die Veröffentlichung des Grünbuchs und seine umfangreichen Vorschläge zur Förderung von Neuerung in der Europäischen Union. Sie drängen nun die Kommission zur Realisierung dieser Vorschläge durch einen Aktionsplan auf der Basis der während des Konsultationszeitraums gesammelten Ergebnisse.

Die Stellungnahme des Wirtschafts- und Sozialausschusses befaßt sich insbesondere mit der Teilnahme von KMU und allen ihren Mitarbeitern am Innovationsprozeß. Die hierbei in Betracht kommenden Faktoren sind Finanzierung von Innovation, KMU-Netzwerke, Berufsbildung und Arbeitsbedingungen, der Rahmen von Rechtsverordnungen und Rechtsbestimmungen und die Kapazität des Markts für die Aufnahme neuer Produkte. Der Wirtschafts- und Sozialausschuß bestätigt des weiteren die Aktionsvorschläge der Kommission für auf Innovation abgestellte Forschung sowohl auf EU- als auch auf einzelstaatlicher Ebene.

Die Stellungnahme des Ausschusses für die Regionen konzentriert sich auf die Rolle, die Kommunal- und Regionalbehörden bei der Verbesserung der gesetzlichen, finanziellen, wirtschaftlichen und ausbildungsbezogenen Verhältnisse für die Innovation spielen können. Regionale und Kommunalbehörden müßten die Verbreitung von Innovation unterstützen, insbesondere durch Ermutigung der Herstellung von Verbindungen zwischen Universitäten, Forschungszentren und Industrie auf regionaler, interregionaler und transnationaler Ebene. Der Ausschuß für die Regionen schlägt die Erweiterung von Innovationsmechanismen auf die Entwicklungs- und Marketing-Phasen sowie auf Forschung und Entwicklung vor, was die Schaffung von Arbeitsplätzen fördern soll. Auch technologische Beobachtungsstellen auf Regionalebene werden als wertvolle Werkzeuge für die Trendverfolgung im Bereich der Innovation in Europa angesehen.


Quelle: Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften
EN FR

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben