Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Projekte zur Krebsprävention - 1997 als vorangig angesehene Maßnahmen

Die Europäische Kommission, GD V, hat einen Aufruf zur Einreichung von Vorschlägen für Maßnahmen im Jahr 1997 innerhalb des gemeinschaftlichen Aktionsplans mit dem Titel "Europa gegen den Krebs" veröffentlicht, der für den Zeitraum 1996-2000 beschlossen wurde.

1997 werden folgende Maßnahmen und Ziele als vorrangig angesehen:

A) Datenerhebung und epidemiologische Forschung, einschließlich Unterstützung für:
. Das Netz der europäischen Register, das vom Internationalen Krebsforschungszentrum (IARC) koordiniert wird;
. Die EPIC-Studie, koordiniert vom IARC;
. Karzinogene Stoffe: praktische Umsetzung der Ergebnisse mit dem Ziel der Krebsprävention;

- B) Prävention/Gesundheitserziehung, einschließlich:
. Soziologische Studien über Verhaltens- und Lebensweisen im Zusammenhang mit dem Tabakkonsum als Orientierungshilfe für Gruppen, die in diesem Bereich arbeiten;
. Präventionen des Tabakkonsums durch Maßnahmen, die auf die Jugendlichen abzielen, Beurteilung der Rechtsebene, Maßnahmen für eine "Rauch-freie Umwelt" und Anreize für die Durchführung von Projekten im Zusammenhang mit der jährlichen europäischen Woche gegen Krebs;

Früherkennung und Voruntersuchungen, insbesondere durch den weiteren Ausbau der Netze von Pilotprojekten im Bereich der Reihenvorsorgeuntersuchungen auf Brustkrebs und Gebärmutterhalskrebs;

- D) Ausbildung sowie Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung, insbesondere durch:
. Zusammenarbeit mit den Ärzten für Allgemeinmedizin;
. Mobilität der Mitarbeiter von Spitzenforschungszentren zwecks Erlernen neuer Techniken;
. Förderung der Maßnahmen zur Ausbildung der Ausbilder;
. Projekte für Krankenschwestern und -pfleger sowie für Zahnärzte.

Es werden nur Projekte berücksichtigt, die den obengenannten Maßnahmen entsprechen und der Europäischen Gemeinschaft einen realen Mehrwert bieten. Es wird davon ausgegangen, daß folgende Maßnahmen einen solchen Mehrwert erbringen:

- Maßnahmen, an denen mindestens drei Mitgliedstaaten beteiligt sind;
- Maßnahmen, die gleichzeitig in mehreren Mitgliedstaaten durchgeführt werden;
- Maßnahmen, die auf andere Mitgliedstaaten übertragbar sind, wenn sie an die Bedingungen und die Kultur dieser Länder angepaßt werden (Pilotprojekte).

EN FR

Verwandte Informationen

Programme

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben