Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Umweltpolitik in Europa - Industrie, Wettbewerb und der politische Prozeß

Die Ergebnisse der Forschung im Rahmen des spezifischen FTE-Programms der Gemeinschaft auf dem Gebiet der Umwelt und des Klimas sind jetzt in einem Buch mit dem Titel "Umweltpolitik in Europa - Industrie, Wettbewerb und der politische Prozeß" veröffentlicht worden.

Das Buch u...
Die Ergebnisse der Forschung im Rahmen des spezifischen FTE-Programms der Gemeinschaft auf dem Gebiet der Umwelt und des Klimas sind jetzt in einem Buch mit dem Titel "Umweltpolitik in Europa - Industrie, Wettbewerb und der politische Prozeß" veröffentlicht worden.

Das Buch untersucht die Rolle der verschiedenen beteiligten Parteien, hauptsächlich Interessengruppen, die sich mit der Formulierung und der Durchführung der gemeinschaftlichen Umweltpolitik befassen. Der politische Prozeß der Planung wird als Prozeß gesehen, der durch diese Gruppierungen wesentlich beeinflußt wird.

Nach einer allgemeinen Analyse des Rahmens, in dem die Formulierung der Umweltpolitik der Europäischen Gemeinschaft erfolgt, werden die Hintergrundeinrichtungen erläutert. Danach werden mehrere Einzelfallstudien beschrieben, die für die Formulierung der europäischen Umweltpolitik beispielhaft sind. Zu den behandelten spezifischen Gebieten zählen u.a.: der Energiesektor; die Abfallverwertung; besondere Vorschriften für die Abfallverwertung, z.B. für das Kfz-Recycling; sowie der Plan für Umwelt-Erhaltung und -Audit (EMAS). Das Buch enthält auch ein Kapitel mit einem Abriß der wirtschaftlichen Elemente der Regulierung der Umweltbedingungen, insbesondere im Hinblick auf die sog. "Öko-Steuern".


Quelle: Europäische Kommission, GD XII
EN FR

Verwandte Informationen

Programme

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben