Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Koordinierung von Studien über lokale Initiativen zur Bekämpfung der sozialen Ausgrenzung

Die Europäische Kommission, GD XII, hat einen Aufruf zur Angebotsabgabe im offenen Verfahren für die Koordinierung von Studien in Mitgliedstaaten über lokale Initiiativen zur Bekämpfung der sozialen Ausgrenzung lanciert.

Diese Angebotsabgabe betrifft die Erbringung von Leistungen bezüglich der Unterstützung der Kommission bei der Koordinierung der 15 Studien über die Erstellung und Nutzung einer europäischen Datenbank über lokale Initiativen zur Bekämpfung der sozialen Ausgrenzung. Die Koordinierung wird von der für das Projekt verantwortlichen Dienststelle der Kommission übernommen, unter Mithilfe des Auftragnehmers. Der Auftragnehmer wird gemäß den Anweisungen der genannten Dienststelle die Harmonisierung der an die Kommission zu liefernden Informationen/Daten gewährleisten, und er wird sowohl ein Handbuch als auch einen Schlußbericht gemäß den Ausschreibungsunterlagen erstellen.

Der Auftragnehmer muß:

- a) zur Harmonisierung der Informationen/Daten beitragen, die von den Auftragnehmern in jedem Mitgliedstaat durch bereitgestellte Computermodelle gesammelt werden;
- b) der zuständigen Dienststelle der Kommission ein benutzerfreundliches Handbuch in französischer und englischer Sprache über die Verwendung der obengenannten Computermodelle liefern;
- c) tägliche Verbindungen zwischen der Kommission und den entsprechenden Auftragnehmern aus allen Mitgliedstaaten erstellen und halten;
- d) harmonisierte Schlußstudien und -berichte erstellen und an der Zusammenstellung und Auswertung dieser Studien teilnehmen sowie an der Erstellung der endgültigen Version dieser Berichte;
- e) an zahlreichen Tagungen zwischen den Dienststellen der Kommission und den obengenannten Auftragnehmern, die für die Sammlung der Informationen/Daten verantwortlich sind, teilnehmen;
- f) eine Methode vorschlagen zur Gewährleistung der Weiterführung der Sammlung von kontrollierten aktualisierten Informationen/Daten in jedem Mitgliedstaat sowie deren Übertragung an die Kommission nach Beendigung der Aufträge, mit Angabe der entsprechenden Kosten.

Die Aufträge haben eine maximale Laufzeit von 24 Monaten. Die Studien in den Mitgliedstaaten unterliegen einem anderen Aufruf, Bieter, die ein Angebot für die Koordinierung einreichen, können kein Angebot für eine der vorgenannten 15 Studien einreichen.

EN FR

Verwandte Informationen

Programme

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben