Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Lokale Initiativen zur Bekämpfung der sozialen Ausgrenzung

Die Europäische Kommission, GD XII, hat eine offene Ausschreibung für die Durchführung von Studien in den einzelnen Mitgliedstaaten über lokale Initiativen zur Bekämpfung sozialer Ausgrenzung veröffentlicht.

Diese Studien dienen der Sammlung von sachdienlichen Informationen über Verfahrensweisen im Rahmen der europäischen Strategien gegen soziale Ausgrenzung, im Hinblick auf die Erstellung und Nutzung einer "europäischen Datenbank über lokale Initiativen zur Bekämpfung der sozialen Ausgrenzung". Die betreffende Ausschreibung ist in 15 Lose unterteilt, die jeweils einem der 15 Mitgliedstaaten der Europäischen Union entsprechen.

Die Studie umfaßt folgende Aufgaben:

- a) Identifizierung der Quellen relevanter lokaler Initiativen. Es ist möglich, daß Teile der im Rahmen dieser Studie auszuführenden Arbeiten in öffentlichen oder privaten Aufzeichnungen oder Archiven schwer zugänglich sind;
- b) Bereitstellung von aktualisierten Informationen/Daten über jede lokale Initiative für die Kommission, gegliedert in einzelne Akten für jede Initiative. Die Informationen/Daten werden in der Sprache des jeweiligen Landes gegeben, begleitet von 2 Zusammenfassungen in englischer und französischer Sprache, gemäß den Computermodellen, die ihm vom Koordinator zur Verfügung gestellt werden. Gegebenenfalls muß jede Akte mindestens 17 Datenkapitel gemäß Angabe in den Ausschreibungsunterlagen enthalten;
- c) Bereitstellung von Informationen über die Übertragbarkeit von erfolgreichen lokalen Erfahrungen;
- d) Identifizierung und Empfehlung der geeignetsten einzelstaatlichen Dienstleistungserbringer (nationale oder lokale Behörden, Institutionen, Organisationen, Einzelpersonen), die zur Sammlung und Übertragung von kontrollierten nationalen Informationen/Daten an die Kommission in der Lage sind, sowie zur Beratung der Kommission bezüglich einer Methode für die Weiterführung der Maßnahmen nach Beendigung des Auftrags, mit Angabe der entsprechenden Kosten.

Die Aufträge haben eine maximale Laufzeit von 20 Monaten. Die Koordinierung der entsprechenden Studien aller Mitgliedstaaten ist Gegenstand einer separaten Ausschreibung. Bieter, die Angebote für diese Studie einreichen, können keine Angebote für die vorgenannte Koordinierung einreichen.

EN FR

Verwandte Informationen

Programme

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben