Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Neues ESPRIT-Arbeitsprogramm

Von der Europäischen Kommission wurde anläßlich der vom 25. bis 27. November 1996 in Brüssel veranstalteten Europäischen Informationstechnologie-Konferenz (EITC '96) ein Entwurf für das neue Arbeitsprogramm des spezifischen FTE-Programms auf dem Gebiet der Informationstechnolo...
Von der Europäischen Kommission wurde anläßlich der vom 25. bis 27. November 1996 in Brüssel veranstalteten Europäischen Informationstechnologie-Konferenz (EITC '96) ein Entwurf für das neue Arbeitsprogramm des spezifischen FTE-Programms auf dem Gebiet der Informationstechnologien (ESPRIT) vorgelegt.

Das neue Arbeitsprogramm, das für alle für 1997 geplanten Aufforderungen gilt, berücksichtigt Entwicklungen der Informationsgesellschaft seit Beginn des gegenwärtigen ESPRIT-Programms im Jahre 1994 sowie spätere Änderungen in den Benutzeranforderungen. Abgesehen von den acht Bereichen des früheren ESPRIT-Programms werden mit dem neuen Programm vier Themenbereiche eingeführt, die die ursprünglichen acht Bereiche kreuzen und sich über die Grenzen des ESPRIT-Programms hinaus ausdehnen.

Die vier neuen Themen sind:

- Informationstechnologien für die Mobilität;
- Elektronischer Handel;
- Zugang zu Informationen und Schnittstellen;
- Lernen und Berufsbildung in der Industrie.

Die Arbeiten, die in diesen Themenbereichen notwendig sind, erfordern mehr als Forschung und Entwicklung; sie brauchen auch politisches Handeln und regelnde Aktivitäten. Der neue Entwurf für das ESPRIT-Arbeitsprogramm definiert den Beitrag, den ESPRIT auf diesen Gebieten leisten kann. Das ESPRIT-Programm soll seine Untersuchungen und die Weiterverfolgung der Vorschläge für Aktionen auf diesen Gebieten präzise mit den Telematik-Anwendungen und den ACTS-spezifischen FTE-Programmen koordinieren.

Der Entwurf für das Arbeitsprogramm soll vor der Bekanntmachung der nächsten Aufforderung zur Unterbreitung von Vorschlägen für das ESPRIT-Programm am 15. März 1997 seine endgültige Fassung erhalten. Nur diese soll bei der Ausarbeitung von Vorschlägen verwendet werden.


Quelle: Europäische Kommission, GD III
EN FR

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben