Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Förderung der Umwelterziehung und der Aus- und Fortbildung im Umweltbereich

Die Europäische Kommission, GD XI, hat einen Aufruf zur Einreichung von Vorschlägen für Massnahmen zur Förderung der Umwelterziehung und der Aus- und Fortbildung im Umweltbereich veröffentlicht.

Die Kommission plant die Vergabe von Zuschüssen für Massnahmen, welche:

- die Umwelterziehung sowie die Aus- und Fortbildung im Umweltbereich fördern;
- eine intensivere Umwelterziehung auf allen Stufen der allgemeinbildenden, technischen und berufsbildenden Schulen gewährleisten;
- das Bewussstein über gemeinschaftsweite Umweltprobleme schärfen;
- die europäische Dimension im Bildungswesen stärken.

Zur Unterstützung von Massnahmen stehen insgesamt rund 1 Mio ECU zur Verfügung. Vorrang wird Massnahmen eingeräumt, die Kooperations- und Austauschprogramme fördern, mit denen zur dauerhaften Einbindung der Umweltziehung in die allgemeine, fachliche und berufliche Bildung beigetragen wird; dabei handelt es sich vor allem um:

- Entwicklung von Lehrplänen oder integrierten Ausbildungsmodulen;
- Entwicklung, Erprobung und Bewertung von Lehrmaterial mit europäischer Dimension;
- Vernetzung oder Organisation von Begegnungen der massgeblichen Partner.

Ausgewählt werden Projekte, an denen Partner aus mindestens drei EU-Mitgliedstaaten beteiligt sind. Projekte sollten einen Muliplikatoreffekt auf europäischer Ebene erzeugen und ein erhebliches Transfer- und Multiplikatorpotential auf europäischer Ebene haben. Die ausgewählten Projekte müssen innerhalb von 30 Monaten durchgeführt werden.

EN FR
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben