Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

ESPRIT fördert Durchbruch für Europas Diskettenlaufwerksindustrie

Ein ESPRIT-finanziertes Projekt leistet den entscheidenden Beitrag, damit Europa sich einen Platz in der Diskettenlaufwerksindustrie (weltweiter Umsatz: 25 Milliarden US-$) sichern kann. SCOTSMAN (Strategic Components, Technologies and Systems in Magnetic Storage) ist ein koll...
Ein ESPRIT-finanziertes Projekt leistet den entscheidenden Beitrag, damit Europa sich einen Platz in der Diskettenlaufwerksindustrie (weltweiter Umsatz: 25 Milliarden US-$) sichern kann. SCOTSMAN (Strategic Components, Technologies and Systems in Magnetic Storage) ist ein kollaboratives ESPRIT-Projekt, das sich im wesentlichen auf die Arbeit der zwei einzigen in Europa ansässigen Unternehmen für die Entwicklung von Diskettenlaufwerken konzentriert: Calluna Technology Ltd. (Glenrothes, Schottland) und Myrica UK Ltd. (Dunfermline, Schottland).

Obwohl global gesehen sich der Schwerpunkt der Technologie für Magnetdiskettenlaufwerke in einem kleinen Teil der westlichen USA befindet, haben sich diese beiden Unternehmen in letzter Zeit dadurch einen Namen gemacht, daß sie sich auf eine Marktlücke im Bereich auswechselbarer Speicher konzentriert haben, dem Bereich mit der höchsten Zuwachsrate in dieser weltumspannenden Branche.

Ein wichtiger Technologielieferant für die beiden Diskettenlaufwerksunternehmen ist die Firma Silmag S.A. (Grenoble, Frankreich), deren revolutionäre Flachköpfe weiter verbessert werden, um die erforderliche extrem hohe Datendichte - von anfänglich 800 Mbit/Quadratzoll bis zu Prototypen mit einer Leistung von 1,2 Gbit/Quadratzoll unter Nutzung der Giant-Magnetwiderstandwirkung - erzielen zu können.

Zu den anderen Mitgliedern des Konsortiums gehören die Firma Nomai S.A. (Avranches, Frankreich), die Muttergesellschaft der Firma Myrica sowie Xyratex Ltd. (Havant, England), in der früher die IBM-Diskettenlaufwerke hergestellt wurden. Außerdem sind auch noch die beiden System-Unternehmen Fast Multimedia GmbH (München, Deutschland) und Acorn Risc Technologies (Cambridge, England) als Nutzer beteiligt.

Nach erfolgreicher Erprobung in wichtigen Kundenunternehmen beginnt die Firma Calluna jetzt mit der Fertigung ihrer im Rahmen des SCOTSMAN-Projektes entwickelten 520MB-PC-Kartenlaufwerke. "Die Verfügbarkeit einer so hohen Speicherkapazität in einer kompakten und robusten PC-Karte hat die Nachfrage nach auswechselbaren 1,8''-Diskettenlaufwerken erheblich erhöht", sagt David Ruxton, der Leiter der Verkaufs- und Marketingabteilung der Firma Calluna. "Abgesehen von den offensichtlichen Anwendungsmöglichkeiten in Notebooks, Stift-Computern und robusten tragbaren Rechnern arbeiten wir mit Kunden, die diese winzigen Laufwerke in Austauschspeichern im Telekommunikationsbereich, bei Navigations-und Diagnosesystemen in Kraftfahrzeugen, bei der Sprach- und Videospeicherung, bei digitalen Film- und Bildspeichersystemen und in einer Vielzahl industrieller Kontroll-, Prüf-und Meßgeräte einsetzen."

Projektkoordinator Dr. Nigel Mackintosh meint dazu: "Mein Ziel war es, das gesamte in Europa vorhandene Fachwissen über Diskettenlaufwerke zu bündeln. Ursprünglich sollte es ein wesentlich kleineres Projekt werden, aber ich war der Ansicht, daß eine Zusammenarbeit dieser Art das beste Mittel ist, um mit der finanziellen Macht der Amerikaner konkurrieren zu können. Dank der Förderung von seiten der EG scheint sich dies bezahlt zu machen".


Quelle: Mackintosh Consultants, UK
EN FR

Verwandte Informationen

Programme

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben