Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Kommission unterstützt Industriesanierung in Luxemburg

Die Europäische Kommission vergibt 9,84 Millionen ECU aus dem Strukturfonds der Gemeinschaft an die Region Esch-sur-Alzette und Capellen in Luxemburg.

Die Finanzmittel werden unter der Ziel-2-Priorität des Fonds zugeteilt, die auf die Koversion rückständiger Industriegebiete ...
Die Europäische Kommission vergibt 9,84 Millionen ECU aus dem Strukturfonds der Gemeinschaft an die Region Esch-sur-Alzette und Capellen in Luxemburg.

Die Finanzmittel werden unter der Ziel-2-Priorität des Fonds zugeteilt, die auf die Koversion rückständiger Industriegebiete abzielt. Die betroffene Region ist das Zentrum der Stahlherstellung in Luxemburg und ist besonders stark von Arbeitslosigkeit betroffen (insgesamt mehr als ein Drittel der Arbeitslosen in Luxemburg).

Das vereinbarte Programm repräsentiert eine Gesamtinvestition von 45,3 Millionen ECU und enthält Beiträge der luxemburgischen Regierung und des Privatsektors. Es umfaßt die folgenden fünf Prioritätsmaßnahmen

- Innovation in Unternehmen, insbesondere die Unterstützung der Forschung und Entwicklung;
- Förderung der Entwicklung und Diversifizierung wirtschaftlicher Aktivitäten mittels Investitionshilfen;
- Schutz und Verbesserung der Umwelt, einschließlich Entsorgung von Deponien für Industriemüll;
- Unterstützung der Arbeitsplatzssicherheit und Arbeitsplatzbeschaffung durch Berufsausbildungsmaßnahmen;
- Technische Unterstützungsmaßnahmen.


Quelle: Europäische Kommission, Dienst des Sprechers
EN FR

Verwandte Informationen

Länder

  • Luxemburg

Fachgebiete

Regionalentwicklung
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben