Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Aufruf für Maßnahmen für Personen mit Alzheimer-Krankheit

Die Europäische Kommission hat einen Aufruf zur Unterbreitung von Vorschlägen im Hinblick auf Maßnahmen für Personen mit Alzheimer-Krankheit sowie für deren Pflegepersonal veröffentlicht. Die Kommission bittet um Unterbreitung von Anträgen auf finanzielle Unterstützung für zeitlich begrenzte Projekte.

Diese Projekte sind zur Verbreitung der besten Verfahrensweisen und innovativer Ansätze bestimmt sowie zur Anregung und Unterstützung durch Informations- und Erfahrungsaustausch und Ausbildung. Aufgrund der komplexen Beschaffenheit des betreffenden Phänomens, insbesondere hinsichtlich Diagnose, werden auch Vorschläge bezüglich neurodegenerativer Krankheiten im allgemeinen Sinne untersucht.

Dieser Aufruf umfaßt die folgenden Bereiche (nur indikative Liste):

- Zusammenstellung von Daten und Erhebungen, Analysen und Strategien, insbesondere hinsichtlich der Unterscheidung zwischen der Alzheimer-Krankheit und anderen neurodegenerativen Krankheiten;
- Prophylaxe, einschließlich: Informationskampagnen, Förderung von Gesundheitserziehung, Förderung der Ausbildung von Gesundheitsfachleuten sowie des informellen Pflegepersonals, Frühdiagnose und Reihenuntersuchung;
- Studien und Erfahrungsaustausch hinsichtlich Pflege- und Unterstützungsmaßnahmen für Familien und anderes Pflegepersonal;
- Verbreitung der besten Verfahrensweisen und Anregung der Einrichtung von Unterstützungsstrukturen.

Die Maßnahmen müssen transnationaler Art sein (sie müssen die Beteiligung von Teilnehmern in mindestens zwei Mitgliedstaaten umfassen und gemeinschaftlichen Mehrwert schaffen). Für das Haushaltsjahr 1996 steht ein Budget in Höhe von 2,5 Millionen ECU zur Verfügung.

EN FR
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben