Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

BTX Überwachungskampagne in Catania

Das Umweltinstitut der Gemeinsamen Forschungsstelle der Europäischen Kommission hat einen Bericht über eine Studie veröffentlicht, in der die Mengen von Benzol, Toluol und Xylol (BTX) in der Atmosphäre über Catania, Sizilien, überwacht wurden.

Das Projekt wurde vom European R...
Das Umweltinstitut der Gemeinsamen Forschungsstelle der Europäischen Kommission hat einen Bericht über eine Studie veröffentlicht, in der die Mengen von Benzol, Toluol und Xylol (BTX) in der Atmosphäre über Catania, Sizilien, überwacht wurden.

Das Projekt wurde vom European Reference Laboratory of Air Pollution (ERLAP) an der GFS im Rahmen des Multifonds- Operationsprogramms Sizilien durchgeführt, mit dessen Hilfe die räumliche Verteilung der BTX Expositionswerte in Catania ausgewertet werden soll.

Durch die Messung der Werte dieser flüchtigen organischen Verbindungen in der Atmosphäre soll das Risiko abgeschätzt werden, das sich daraus ergibt, daß die Bevölkerung derartigen Verseuchungsstoffen ausgesetzt wird, die schwerwiegende toxikologische Gefahren darstellen - Benzol ist bekanntlich krebserregend. Des weiteren ergeben sich daraus Hinweise auf die Emissionen, die durch den Straßenverkehr in der Stadt verursacht werden.

Der Bericht gibt einen Überblick über die in der Studie angewandten Methoden, die sich im wesentlichen auf passive Sammelgeräte stützte. Diese Methoden ergeben eine hohe räumliche Verbreitung und sind auch zur Messung von Hintergrundverbreitung geeignet. Da bisher noch keine Standardmethode zur passiven Probenahme festgelegt worden ist, schlägt ERLAP vor, daß die in dieser Studie eingesetzten Methoden als nützlicher Beitrag zur fortlaufenden Normungsarbeit betrachtet werden.


Quelle: Europäische Kommission, GD XIII

Fachgebiete

Meßverfahren - Umweltschutz
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben