Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Kommission unterstützt Industriesanierung in Belgien

Die Europäische Kommission hat zwei weitere Programme für die Industriesanierung in Belgien verabschiedet. Die Finanzmittel der Gemeinschaft für die Regionen Limburg und Turnhout belaufen sich auf 100,7 Millionen ECU unter Ziel 2 des gemeinschaftlichen Strukturfonds.

Die Prog...
Die Europäische Kommission hat zwei weitere Programme für die Industriesanierung in Belgien verabschiedet. Die Finanzmittel der Gemeinschaft für die Regionen Limburg und Turnhout belaufen sich auf 100,7 Millionen ECU unter Ziel 2 des gemeinschaftlichen Strukturfonds.

Die Programme für die beiden Regionen sollen insgesamt 12.800 Arbeitsplätze schaffen durch Maßnahmen wie die Entwicklung von KMU, Konzentration auf die Umweltindustrie und Vorbereitung der Arbeitskräfte auf neue Technologien. In der Region Limburg spielten die KMU während des Kohlesterbens eine wichtige Rolle in der wirtschaftlichen Entwicklung. Verglichen mit dem Rest des Landes ist das technologische Niveau jedoch schwach entwickelt, was insbesondere durch die Schwäche im Technologietransfer bedingt ist. In Turnhout ist die Beschäftigung in den marktbeherrschenden Industrien in den letzten Jahren zurückgegangen, und diese Entwicklung wird sich weiter fortsetzen.

Die Programme, deren Finanzierung durch Finanzmittel der Regierungen und des Privatsektors ergänzt wird, schaffen neue Arbeitsplätze und Ausbildungsmöglichkeiten mit dem Ziel der Förderung und Erleichterung der Verwendung neuer Technologien. Dies soll die Bildung neuer Unternehmen und Diversifizierung bestehender Gewerbe unterstützen.


Quelle: Europäische Kommission, Dienst des Sprechers

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Regionalentwicklung
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben