Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

INCO-DC - Wissenschaftliche Kooperation mit Entwicklungsländern

Die Europäische Kommission, GD XII, hat eine Aufforderung zur Unterbreitung von Vorschlägen für kooperative FTE-Aktivitäten mit Entwicklungsländern im Rahmen des spezifischen FTE-Programms für die Kooperation mit Drittländern und internationalen Organisationen (INCO) bekanntgemacht.

Vorschläge werden für spezifische Themen auf nachfolgenden Gebieten des Arbeitsprogramms eingeladen:

- Bereich C.1: Sektoren von allgemeiner Bedeutung:
. 1.1: Nachhaltiges Management von erneuerbaren natürlichen Ressourcen;
. 1.2: Nachhaltige Verbesserung der landwirtschaftlichen und agro-industriellen Produktion;
. 1.3: Gesundheit;

- Bereich C.2: Zusätzliche Sektoren von gegenseitigem Interesse:
. 2.1: Informationstechnologien;
. 2.3 Biotechnologien;
. 2.4: Werkstoff- und Fertigungstechnologien.

Die Aufforderung enthält eine Liste der spezifischen Themen für Vorschläge in den einzelnen Bereichen. Abgesehen von den Sektoren 1.1 und 1.2 dürfen auch Vorschläge für eine Anzahl von Prioritätsthemen für regionale Erfordernisse unterbreitet werden.

Für die Mehrzahl der Themen kommen Aktionen mit Kostenteilung in Frage. Andere Aktionen erfordern konzertierte Aktionen. Vorschläge für Aktionen mit Kostenteilung müssen mindestens zwei Partner aus Mitgliedsländern einbeziehen (oder einen aus einem Mitgliedsland und einem aus einem assoziierten Land - EEA oder Israel) sowie einen oder mehrere Partner aus Entwicklungsländern. Projekte mit zwei oder mehreren Partnern in verschiedenen Entwicklungsländern in der gleichen geografischen Region werden bevorzugt behandelt. Konzertierte Aktionen erfordern wenigstens drei Partner aus den EU-/assoziierten Ländern und drei aus Entwicklungsländern.

Anbieter sollten sicherstellen, daß sie über das Arbeitsprogramm für 1997 und die Informationspackung verfügen, sowie den vollen Wortlaut der Aufforderung zur Unterbreitung von Vorschlägen.

Verwandte Informationen

Programme

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben