Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Kommission fördert industriellen Strukturwandel in Frankreich

Die Europäische Kommission hat eine Programmserie unter Ziel 2 des Strukturfonds zur Förderung der industriellen Umstrukturierung in 12 französischen Regionen genehmigt.

Insgesamt sollen ECU 4,300 Mrd. aus Geldmitteln der Gemeinschaft den Regionen auf dem französischen Festla...
Die Europäische Kommission hat eine Programmserie unter Ziel 2 des Strukturfonds zur Förderung der industriellen Umstrukturierung in 12 französischen Regionen genehmigt.

Insgesamt sollen ECU 4,300 Mrd. aus Geldmitteln der Gemeinschaft den Regionen auf dem französischen Festland zufließen. Darüber hinaus werden die Beträge durch Finanzierung aus den öffentlichen und privaten Sektoren Frankreichs ergänzt, wodurch die Gesamtinvestition in den betreffenden Regionen ECU 4.300 Mrd. erreicht. Die Programme konzentrieren sich auf die Verbesserung der Beschäftigungslage in diesen Regionen, wobei ca. 80.000 neue Arbeitsplätze geschaffen werden sollen. Es werden Maßnahmen getroffen, um den Firmen zu helfen und ihr kommerzielles Umfeld sowie die Forschung, Chancengleichheit und Umweltschutzinitiativen zu verbessern.

Die aus dem Strukturfonds nutznießenden Regionen sind:

-Elsaß: ECU 21,9 Mio.;
- Auvergne: ECU 82,3 Mio.;
- Untere Normandie: ECU 80,3 Mio.;
- Bretagne; ECU 118,3 Mio.;
- Centre: ECU 38,0 Mio.;
- Champagne-Ardenne: ECU 113,8 Mio.;
- Nord-Pas-de-Calais: ECU 375,4 Mio.;
- Pays de la Loire: ECU 162,5 Mio.;
- Picardie: ECU 139,6 Mio.;
- Poitou-Charentes: ECU 62,9 Mio.;
- Provence-Alpes-Côte d'Azur: ECU 154,4 Mio.;
- Rhône-Alpes: ECU 148,9 Mio.


Quelle: Europäische Kommission, Dienst des Sprechers

Verwandte Informationen

Länder

  • Frankreich
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben