Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Neue Version von Watch-CORDIS für italienische und spanische Meldungen

CORDIS, der F+E-Informationsdienst der Gemeinschaft, hat eine neue Version von Watch-CORDIS eingerichtet, die jetzt Angaben über die FTE-Nachrichtendatenbank nicht nur auf Englisch, Französisch und Deutsch bringt, sondern auch in den Sprachen Italienisch und Spanisch.

Watch-C...
CORDIS, der F+E-Informationsdienst der Gemeinschaft, hat eine neue Version von Watch-CORDIS eingerichtet, die jetzt Angaben über die FTE-Nachrichtendatenbank nicht nur auf Englisch, Französisch und Deutsch bringt, sondern auch in den Sprachen Italienisch und Spanisch.

Watch-CORDIS (Windows-Zugriff auf den zentralen CORDIS-Hostrechner) ist ein einfach handzuhabendes, ausgeklügeltes Werkzeug für den Zugriff auf die CORDIS-Datenbanken. Für Benutzer, die komplizierte Datensuchen durchführen möchten und Informationsein-und -ausgabe genau auf ihre Anforderungen einstellen möchten, bietet Watch-CORDIS eine Alternative zum Datenbank-Zugriff, nämlich Zugriff über den CORDIS World Wide Web-Server.

Zugriff auf Watch-CORDIS ist möglich über Telnet, PSDN (z.B. X.25) und durch Direktwahl. Watch-CORDIS versteckt die Vielfalt der Kommunikationsmöglichkeiten mit dem Datenbank-Host hinter einer benutzerfreundlichen grafischen Benutzerschnittstelle(GUI) und emöglicht so einfachsten Zugriff auf Informationen und das Abfragen der Datenbanken mit einem Mausklick,

Die neue Version von Watch-CORDIS, Ver. 2.03, kann vom CORDIS Web Site heruntergeladen werden unter:

http://cordis.europa.eu/cordis/watchc.html

Benutzern älterer Versionen der Watch-CORDIS-Software wird empfohlen, die neue Version im gleichen Verzeichnis zu installieren wie die bereits vorhandene Version. Auf diese Art und Weise erübrigt sich ein Neukonfigurieren der Verbindungs- und Script-Dateien.


Quelle: CORDIS Help Desk

Verwandte Informationen

Programme

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben