Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Strategische Prüfung geographischer Informationssysteme (GIS) für FuE

Eine strategische Überprüfung der geographischen Informationssysteme (GIS) für Forschung und technologische Entwicklung in Europa, die von einer Sachverständigengruppe im Auftrag der Gemeinsamen Forschungsstelle der Europäischen Kommission durchgeführt wurde, ist vor kurzem ve...
Eine strategische Überprüfung der geographischen Informationssysteme (GIS) für Forschung und technologische Entwicklung in Europa, die von einer Sachverständigengruppe im Auftrag der Gemeinsamen Forschungsstelle der Europäischen Kommission durchgeführt wurde, ist vor kurzem veröffentlicht worden.

Der Bericht untersucht die Bedeutung des GIS-Marktes für die europäische Industrie, mit Hochrechnungen von 10 Milliarden ECU bei den gegenwärtigen Nutzern geographischer Information. Obwohl die GIS-Technologien nicht ausreichend entwickelt sind, um den gesamten Markt auch nur annähernd zu beliefern, produziert die im Gang befindliche Entwicklungsarbeit vollständig neue Produkte und erweitert den Markt.

Die europäischen Fachleute äußern sich jedoch besorgt darüber, daß die beherrschende Kraft bei der GIS-Entwicklung die USA sei. Gegenwärtig haben europäische Unternehmen einen sehr geringen Marktanteil bei GIS-Produkten weltweit, und es besteht die Gefahr, daß Fragen in Zusammenhang mit Normen und Kompatibilität von US-Verkäufern und Herstellern gelöst werden, ohne die Interessen der europäischen GIS-Sektors zu berücksichtigen, falls Europa keine koordinierten und energischen Maßnahmen zur Verhinderung dieser Entwicklung unternimmt.
Der Bericht fordert die Kommission zur Durchführung folgender Maßnahmen auf:

- Förderung der stärkeren Beteiligung europäischer Organisationen bei der Entwicklung von Normen, einschließlich der Annahme eines konzeptionellen Datenmodells für Normen;
- Hilfeleistung bei der Verbesserung der Nutzerbeteiligung an FuE-Verfahren;
- Unterstützungsprojekte in FuE-Prioritätsbereichen;
- Errichtung eines gemeinschaftlichen Demonstrations-/Evaluationslabors und andere praktische Maßnahmen.


Quelle: Europäische Kommission, GD XIII
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben