Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Technologien im Bereich der menschlichen Sprache - Diskussionsschriftentwurf

Die Europäische Kommission, GD XIII, hat einen Diskussionsschriftentwurf zum Thema 'Human language technologies - Living and Working together in the Information Society' (Technologien im Bereich der menschlichen Sprache - Gemeinsames Leben und Arbeiten in der Informationsgesel...
Die Europäische Kommission, GD XIII, hat einen Diskussionsschriftentwurf zum Thema 'Human language technologies - Living and Working together in the Information Society' (Technologien im Bereich der menschlichen Sprache - Gemeinsames Leben und Arbeiten in der Informationsgesellschaft) veröffentlicht.

Die Schrift wird vom Sektor 'Sprachtechnik' des Programms Telematikanwendungen mit dem Ziel veröffentlicht, die Diskussion über die Ziele und Bereiche der Forschung auf diesem Gebiet im Rahmen des Fünften Rahmenprogramms anzuregen. Die Kommission ist der Meinung, daß Sprachtechnologien dabei helfen können, zwischen Sprachen und Kulturen Brücken zu bauen und auf natürlichem Wege Zugang zu Informations- und Kommunikationsdiensten zu vermitteln. Des weiteren sollten sie die aktive Assimilierung und den Gebrauch von multimedialen Inhalten ermöglichen und Europas Spitzenposition auf dem Gebiet sprachlich aktivierter Digitaldienste weiter festigen.

Es werden drei Themen als Brennpunkt für FTE- und Validierungsmaßnahmen vorgeschlagen:

- Informations- and Kommunikationssystemen Mehrsprachigkeit hinzufügen;
- Verbesserung der natürlichen Interaktivität und Zugänglichkeit digitaler Dienste durch multimodale Dialoge;
- Ermöglichung des aktiven Gebrauchs und der Assimilierung digitaler Inhalte.

Die unterstützten Aktivitäten sind u.a.:

- Transfer innovativer Technologien auf eine größere Vielfalt von Sprachen;
- Entwicklung von Sprachressourcen in portablen und wiederverwendbaren Formaten;
- Definition von Normen und Kompatibilitätsleitfäden zur mehrsprachigen Informationsverarbeitung;
- internationale Zusammenarbeit, insbesondere im Zusammenhang mit den oben aufgeführten Themen;
- Aneignung multidisziplinarer Kenntnisse durch Sprachforscher, Entwicklungsexperten und andere Fachleute auf diesem Gebiet;
- Einrichtung virtueller Zentren für Know-how sowie von Netzwerken bester Verfahrensweisen.

Die Kommission hat zur Unterbreitung von Stellungnahmen und Vorschlägen in Bezug auf den Diskussionsschriftentwurf aufgefordert und beabsichtigt, das Dokument bis zum Herbst 1997 fertigzustellen.


Quelle: Europäische Kommission, GD XIII

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben