Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Telematik-Anwendungen für Sprachentechnik - Vorläufige Ergebnisse der Vierten Aufforderung

Die Europäische Kommission, GD XIII, hat die vorläufigen Ergebnisse der Vierten Aufforderung zur Unterbreitung von Vorschlägen auf dem Sektor Sprachentechnik des Telematik-Anwendungsprogramms bekanntgegeben. Diese wurde am 17. Dezember 1996 bekanntgemacht (ABl. Nr. S 244 vom 1...
Die Europäische Kommission, GD XIII, hat die vorläufigen Ergebnisse der Vierten Aufforderung zur Unterbreitung von Vorschlägen auf dem Sektor Sprachentechnik des Telematik-Anwendungsprogramms bekanntgegeben. Diese wurde am 17. Dezember 1996 bekanntgemacht (ABl. Nr. S 244 vom 17.^2.1996, S. 55).

Sie führte zur Unterbreitung von insgesamt 77 Vorschlägen auf dem Sektor Sprachentechnik mit einem beantragten Finanzierungsumfang von insgesamt 92,5 Mio. ECU. Unter Berücksichtigung der für diese Aufforderung bereitgestellten Mittel von 21 Mio. ECU bedeutet dies eine Subskriptionsrate, die fast viereinhalb mal so hoch ist wie der Haushalt. Die Interessensbekundungen kamen aus allen Teilen Europas, und an den Antragstellungen waren 577 Personen beteiligt, darunter mehrere aus den Mittel- und Osteuropäischen Ländern.

Abgesehen von dem geografisch gesehen breit verteiltem Interesse kam eine ermutigende Anzahl von Teilnehmern aus der Industrie (38%) und von KMU (25%). So waren etwa 21% aller Antragsteller Organisationen mit weniger als 50 Mitarbeitern. Mehr als 30% aller Teilnehmer waren Benutzerorganisationen, womit sichergestellt ist, daß die Projekte bedarfsbezogen und relevant für die Belange der Benutzer sind.

Nach der Auswertung wurden 23 Vorschläge für eine Finanzierung durch die Gemeinschaft empfohlen. Drei weitere wurden auf eine Reserveliste gesetzt. Der gesamte Finanzierungsaufwand für die 23 ausgewählten Projekte beläuft sich auf 24 Mio. ECU. Die ausgewählten Vorschläge auf dem Sektor Sprachentechnik verteilen sich wie folgt:

- Aktionslinie 1 - Pilotanwendungen: 12 Vorschläge mit Themen wie z.B. mehrsprachige Web-Suchen, Unterstützung im Dialogverfahren beim Suchen in Verzeichnissen, kulturübergreifende Kommunikation und Ausbildung, Sprachenlernen mit Sprechhilfen, mehrsprachige Textverarbeitung, Sprechsysteme zur Fahrerinformation, mehrsprachige Touristik- und Reiseauskunft, Übersetzungs-Management und -Verteilung, sowie mehrsprachige Hilfsmittel für Videoarchive und Museumskataloge;

- Aktionslinie 2 - Sprachressourcen: 4 Projekte zur Entwicklung von Sprechdatenbanken für Polizei und Rettungsdienste, Sprechdatenbanken für sprachengesteuerte Ferndienste und Fahrerinformationssysteme, mehrsprachige Wortnetze und semantische Datenbanken;

- Aktionslinie - Marktnahe Forschung: 2 Projekte zur Modellierung des Mensch-Maschine-Dialogs und der Aufzeichnung von Sprechdaten;

- Aktionslinie 4 - Horizontale Aufgaben: 4 Projekte zur Unterstützung der größeren sprachentechnischen Gemeinschaft. Hier geht es um die Auswertung von sprachentechnischen Systemen, die Anwendung der Forschungsergebnisse und die Unterstützung von sprachentechnischen Konsortien, nationale Hilfe-Einrichtungen und Erleichterungen für potentielle Benutzer, die Verpackung und die Verteilung von sprachentechnischen Hilfsmitteln, sowie die Einbeziehung von sprachentechnischen Systemen und Technologien als Themenbereich in das Lehrprogramm für Übersetzer.

Die ausgewählten Projekte gehen jetzt an den Managementausschuß des Telematik-Anwendungsprogramms, ehe die Kommission eine endgültige Entscheidung über die zu fördernden Projekte faßt. Die Vertragsverhandlungen sollen im Herbst beginnen, und einige Projekte sollen bereits Anfang November 1997 in Angriff genommen werden.


Quelle: Europäische Kommission, GD XIII

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Telekommunikation
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben