Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

EU/AKP Beziehungen im 21. Jahrhundert

Auf seiner Plenarsitzung am 10. Juli 1997 verabschiedete der Wirtschafts- und Sozialausschuß der Europäischen Gemeinschaften (WSA) eine Stellungnahme zum Grünbuch betreffend die 'Beziehungen zwischen der Europäischen Union und den AKP-Ländern zu Beginn des 21. Jahrhunderts'.

...
Auf seiner Plenarsitzung am 10. Juli 1997 verabschiedete der Wirtschafts- und Sozialausschuß der Europäischen Gemeinschaften (WSA) eine Stellungnahme zum Grünbuch betreffend die 'Beziehungen zwischen der Europäischen Union und den AKP-Ländern zu Beginn des 21. Jahrhunderts'.

Der WSA empfiehlt die Erweiterung der Partnerschaft zwecks Aufnahme neuer Handlungsträger, insbesondere aus den Sektoren Wirtschaft und Sozialwesen, sowie die Einrichtung gemeinsamer Wirtschafts- und Sozialausschüsse zur Sicherstellung der Verwertbarkeit von Entwicklungsprogrammen und deren Reaktionsfähigkeit auf die Erfordernisse und Erwartungen der Partnerstaaten.

Der Ausschuß fordert die Erneuerung und Bekräftigung des AKP Abkommens, wobei folgende Bereiche der Zusammenarbeit vorrangig zu behandeln wären:

- allgemeine und berufliche Bildung, insbesondere für Frauen;
- Unterstützung des Privatsektors und geschäftlicher Initiativen;
- Umweltschutz, Entwicklung eines den Bedürfnissen der Bevölkerung entsprechenden landwirtschaftlichen Systems, städtebauliche Planung, angewandte Forschung, Verbreitung von neuen Technologien und Kultur.


Quelle: Wirtschafts- und Sozialausschuß
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben