Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

NECTAR Information Update - ein neuer Dienst im Bereich 'Telematik-Engineering'

Das Projekt NECTAR, das im Rahmen des Sektors 'Telematik-Engineering' des Programms Telematikanwendungen der Gemeinschaft finanziert wird, hat einen neuen Informationsdienst im Bereich 'Telematik-Engineering'- das sogenannte NECTAR Information Update - im World Wide Web lancie...
Das Projekt NECTAR, das im Rahmen des Sektors 'Telematik-Engineering' des Programms Telematikanwendungen der Gemeinschaft finanziert wird, hat einen neuen Informationsdienst im Bereich 'Telematik-Engineering'- das sogenannte NECTAR Information Update - im World Wide Web lanciert.

Der Dienst bietet ein interaktives Web Site mit allen Suchfunktionen, das aktuelle Informationen über die neuesten Entwicklungen hinsichtlich Methoden, Verfahrensweisen und Hilfsmitteln enthält, einschließlich eines Nachrichtendienstes, Veranstaltungskalenders, ausgewählter Berichte über Tagungen und Konferenzen, einer Liste von Veröffentlichungen, die für die Entwickler von Telematikanwendungen und Forschungsingenieure von Interesse sind sowie herausragende Ereignisse betreffend Telematik-Engineering-Projekte, die entweder abgeschlossen oder zur Zeit in Arbeit sind.

Das Web Site NECTAR spielt bei der Verbreitung der Befunde von EU-finanzierten Projekten im Sektor Telematik-Engineering eine Schlüsselrolle. Das Site ist eine elektronische Fundgrube mit Ergebnissen (Lieferumfang) aus Telematik-Engineering-Projekten, einschl. anderer relevanter Informationen, sowohl aus dem Programm Telematikanwendungen als auch aus anderen EU Programmen (wie z. B. ESPRIT und ACTS). Ferner können sich Benutzer dank eines Sonderwarndienstes (Special Alert Service) persönlich über aktuelle Ereignisse in ihrem spezifischen Interessenbereich informieren.

Das Site dient einerseits als unvergleichliche Quelle von Informationen über die Praxis des Metiers im Hinblick auf verteilte Systeme und Ferndienste allgemeinen Interesses, die (einschl. technischer, ordnungspolitischer, ethischer und sozioökonomischer Fragen) von öffentlichen oder privaten Organisationen betrieben werden, bietet andererseits aber auch Diskussionsgruppen sowie ein Feedback-Forum, das Benutzern die Möglichkeit zur interaktiven Kommunikation mit dem NECTAR Redaktionsausschuß bietet, der sich aus 35 Experten aus ganz Europa zusammensetzt und die industriellen sowie akademischen Sektoren und Benutzerorganisationen repräsentiert und von Prof. David W. Barron von der Universität Southampton, Department of Electronics and Computer Science, in Großbritannien geleitet wird.


Quelle: Europäische Kommission, GD XIII

Verwandte Informationen

Programme

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben