Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Elektronischer Handel und Gemeininteresse

Die Europäische Kommission, GD III, hat eine Ausschreibung für eine Studie über "Normung des elektronischen Handels und Gemeininteresse" veröffentlicht.

Die Studie wird die Sachfragen der Normung des elektronischen Handels und des Gemeininteresses betreffen, die in den Dokumenten "Normung und die weltweite Informationsgesellschaft: der europäische Ansatz" (COM(96) 359), und "Eine europäische Initiative im Bereich des elektronischen Handels" (COM(97) 157) vorweggenommen werden. Sie wird:

- Eine Übersicht über die europäischen und internationalen Normungsaktivitäten für den europäischen Handel liefern, die das Vertrauen und die Zuversicht in die elektronische Geschäftsabwicklung betreffen;
- Die Hauptbereiche identifizieren, in denen die Normung rechtliche oder verordnungstechnische Maßnahmen und/oder freiwillige Abkommen (z.B. Verhaltenskodex, Selbstregulation) unterstützen kann, um das Gemeininteresse im elektronischen Handel zu schützen (z.B. Sicherheit, Vertraulichkeit, Datenschutz, Verschlüsselung, Vorbeugung gegen illegale und belastende Information, gesellschaftliche Bedürfnisse, Benutzeranforderungen, usw.);
- Empfehlungen für die Verbesserung der (institutionellen) Verbindungen zwischen dem Gemeininteresse und der freiwilligen Normung auf europäischer und weltweiter Ebene erstellen. Die Empfehlungen sollen insbesondere Grundsatzinitiativen und institutionelle Reformen betreffen.

Die Studie muß innerhalb von fünf Monaten ab Unterzeichnung des Vertrags abgeschlossen sein.

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben