Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Untersuchung der europäischen "Leck-vor-Bruch"-Verfahren und -Anforderungen in bezug auf die strukturelle Integrität von Kernkraftwerkskomponenten

Die Europäische Kommission, GD XI, hat eine Ausschreibung betreffend eine Untersuchung der europäischen "Leck-vor-Bruch"-Verfahren und -Anforderungen in bezug auf die strukturelle Integrität von Kernkraftwerkskomponenten veröffentlicht.

Die Ziele der Studie sind folgende:

- Bestimmung der einzelstaatlichen Verfahren und Praktiken der EU und der RF für LvB-Bewertungen kerntechnischer Komponenten;
- Vergleich einzelstaatlicher Verfahren und Praktiken, Aufstellung der Gemeinsamkeiten und Bestimmung der Unterschiede;
- Bewertung der Möglichkeiten für eine bessere Harmonisierung und Abgabe von Empfehlungen, um eine größere Konvergenz der LvB-Verfahren und -Praktiken zu ermöglichen.

Das Arbeitsprogramm beinhaltet vier Phasen:

- Untersuchung einzelstaatlicher LvB-Verfahren und -Praktiken in EU-Ländern und der Russischen Föderation (RF);
- Literaturübersicht der LvB-Verfahren in der ganzen Welt;
- Bestimmung der Gleichwertigkeiten und der Unterschiede;
- Bewertung des Harmonisierungspotentials.

Die Studie ist innerhalb von 24 Monaten nach Vertragsunterzeichnung abzuschließen. Bieter müssen Kenntnisse bezüglich struktureller Integritätsanalysen von KKW-Komponenten, anwendbaren Codes und Normen sowie der Sicherheitsbewertung nachweisen.

Fachgebiete

Kernspaltung - Sicherheit
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben