Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Kohäsionsfonds-Unterstützung für Umwelt- und Verkehrsprojekte in Griechenland

Die Europäische Kommission hat Beihilfe in Höhe von insgesamt 130 Mio. Ecu aus dem Kohäsionsfonds für griechische Projekte in den Bereichen Umwelt und Verkehrsinfrastruktur genehmigt.

Die genehmigten Umweltprojekte, die mit 56 Mio. Ecu bezuschußt werden, sind wie folgt:

- Wa...
Die Europäische Kommission hat Beihilfe in Höhe von insgesamt 130 Mio. Ecu aus dem Kohäsionsfonds für griechische Projekte in den Bereichen Umwelt und Verkehrsinfrastruktur genehmigt.

Die genehmigten Umweltprojekte, die mit 56 Mio. Ecu bezuschußt werden, sind wie folgt:

- Wasserzuführung, Abwasserableitung und biologisches Klärwerk in Ptolemaida;
- Wasserzuführungsnetz und äußerer Aquädukt in Yannitsa;
- Wiederaufbereitung von festem Abfall in Ano Liossia;
- Küstenschutz in Thessalonika, Khalastra und Kalochorio;
- Vergrößerung der Kapazität des Mornos-Aquädukts;
- Wasserversorgung der Stadt Ioannina.

Im Verkehrsbereich genehmigte Projekte werden mit 74 Mio. Ecu gefördert. Diese Fördermittel sind für Arbeiten an der Patras-Ringstraße und verschiedene Abschnitte der Via Egnatia bestimmt.


Quelle: Europäische Kommission, Dienst des Sprechers

Verwandte Informationen

Länder

  • Griechenland
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben