Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Jugendschutz und Schutz der Menschenwürde in neuen audiovisuellen - und Informationsdiensten- Diskussionsforum

Die Europäische Kommission hat ein Diskussionsforum über spezifische Themen in Zusammenhang mit dem Jugendschutz und Schutz der Menschenwürde in den neuen audiovisuellen - und Informationsdiensten veröffentlicht. Das Forum wurde auf dem EUROPA-WWW-Server lanciert und soll in A...
Die Europäische Kommission hat ein Diskussionsforum über spezifische Themen in Zusammenhang mit dem Jugendschutz und Schutz der Menschenwürde in den neuen audiovisuellen - und Informationsdiensten veröffentlicht. Das Forum wurde auf dem EUROPA-WWW-Server lanciert und soll in Anbetracht der im Gang befindlichen Vorbereitung einer Kommunikation der Kommission und Empfehlung des Rates über dieses Thema als komplementäres Beratungsmittel dienen.

Das Forum widmet sich drei spezifischen Themen:

- Systeme zur Etikettierung, Einstufung und Filterung im Internet;
- Verbesserung des Bewußtseins und der Ausbildung der Internet-Benutzer;
- Förderung wertvoller Inhalte für Kinder im Internet;
- Überwachung und Evaluation relevanter Maßnahmen und Initiativen.

Das Diskussionsforum verfolgt folgende Hauptziele:

- Erweiterung und Aktualisierung der Information der Kommissiondienste über die bedeutenden Entwicklungen in der EU und weltweit in bezug auf den Jugendschutz und Schutz der Menschenwürde in neuen audiovisuellen - und Informationsdiensten;
- Förderung der Netzwerkbildung von Organisationen und Personen, die aktiv Maßnahmen zur Sicherung des Jugendschutzes und des Schutzes der Menschenwürde in neuen audiovisuellen - und Informationsdienstes;
- Stimulierung des Erfahrungsaustausches zwischen diesen Organisationen und Individuen.

Beitrage zum Diskussionsforum sind willkommen, die entweder in englischer Sprache oder in einer der anderen offiziellen Amtssprachen der Europäischen Union verfaßt sind. Zur Förderung einer Debatte auf hohem Niveau sollten die Beiträge auf die vier vorgeschlagenen Themen konzentriert sein.


Quelle: Europäische Kommission, GD X

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben