Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

EUA-Bericht über den Umweltzustand - Kartierung und geographische Analyse kritischer Gebiete

Die Europäische Umweltagentur hat eine Ausschreibung betreffend die Kartierung und geografische Analyse kritischer Gebiete im Kontext der Vorbereitung des bevorstehenden Berichts über den Umweltzustand veröffentlicht. Diese Bekanntmachung annulliert und ersetzt die im Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften vom 16. September 1997 (Nr. S 179 vom 16.9.1997, S. 27) veröffentlichte Bekanntmachung.

Hauptziel der Europäischen Umweltagentur (EUA) ist die Erstellung objektiver, zuverlässiger und vergleichbarer Informationen für Personen im Bereich Planung, Umsetzung und Weiterentwicklung der europäischen Umweltpolitik sowie für die breite europäische Öffentlichkeit. Ein wesentlicher Bestandteil bei der Veröffentlichung und Verbreitung von Informationen sind die Berichte zum Umweltzustand

Die EUA bereitet sich gegenwärtig auf die Erstellung des nächsten 3-Jahres-Berichts vor, der bis zum Dezember 1998 abgeschlossen sein muß. Der geographische Rahmen des Berichts soll sich auf die EU 15, Norwegen, Island und Liechtenstein, die 10 mittel- und osteuropäischen Beitrittsländer, die Arktik- und Ostseeanrainerregionen der EU und die grenzüberschreitenden Mittelmeerregionen beziehen. Im Bericht ist der gegenwärtige und voraussichtliche Zustand der Umwelt zu beschreiben.

Bereiche mit Priorität, insbesondere grenzüberschreitende, Mehrstaaten- und globale Themen sind zu behandeln. Zukunftstrends und -entwicklungen in Wirtschaftsbereichen, die die Entwicklung des Umweltzustands beeinflussen, sind zu berücksichtigen.

Zur Vervollkommnung der organisatorischen Vorbereitung durch die Agentur zur Erstellung des EUA98-Berichts, der auf zugehörigen Tätigkeiten des Informations- und Beobachtungsnetzes der Agentur (EIONET) basiert, benötigt die Agentur Berater mit besonderer Fachkenntnis betreffend die umweltbezogene geographische Analyse. Die Berater haben eine Anzahl von Karten zu kritischen Gebieten zu erstellen und zugehörige Analysen durchzuführen. Diese Tätigkeit erfordert die geeigneten integrierten geographischen Analysen der Verbindung verschiedener Umweltprobleme und damit verbundener Themen, die in dem Bericht bewertet werden, um eine Karte und Charakterisierung verschiedener kritischer Gebiete zu erstellen, die bestimmte Bereiche betreffen. Die Berater sind für die Vorbereitung und Leitung der Erstellung der betreffenden Karten sowie für die zugehörigen Analysen zuständig, die zum Verfassen der Kapitel benötigt werden. Die Problemstellungen und Themenbereiche, die von diesen zusätzlichen Fachleuten zu bearbeiten sind, müssen größtenteils den Themen des Berichts entsprechen.

Die Leistungen beinhalten Materialzusammenstellung, Analyse und Kartierung auf der Grundlage der von der Agentur bereitgestellten Informationen und des Materials. Zusätzliche Datensammlung seitens der Berater zur Erstellung relevanter Karten für den Bericht ist ebenfalls möglich. Diese zusätzliche Datensammlung deckt voraussichtlich höchstens 20% der erforderlichen Daten ab.

Die Leistungen sind innerhalb von 5 Monaten zu erbringen und beginnen im Februar 1998. Der Auftrag beinhaltet regelmäßigen Kontakt und enge Zusammenarbeit mit dem Personal der EUA in Kopenhagen, das für die Produktionskoordinierung des Berichts und die Vorbereitung der den verschiedenen Kapiteln beizufügenden Karten verantwortlich ist.

Kontakt zu den Verfassern und Experten der EUA-Themenzentren wird je nach Bedarf organisiert. Detaillierte Information zum Ziel des Berichts über den Umweltzustand 1998, seinen Umfang und Inhalt werden auf Anforderung zusammen mit den technischen Spezifikationen bereitgestellt, die die Anforderungen dieser Ausschreibung enthalten.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Umweltschutz
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben