Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Waternet - Netzwerk zur Überwachung der europäischen Wasserressourcen

Die Europäische Umweltbehörde (EEA) ist dabei, unter der Bezeichnung 'Waternet' ein Netzwerk zur Überwachung des Zustands der Wasserressourcen Europas einzurichten.

Zur Zeit liegen nicht genügend vergleichbare Informationen über Wasserressourcen vor, um eine quantitative Beur...
Die Europäische Umweltbehörde (EEA) ist dabei, unter der Bezeichnung 'Waternet' ein Netzwerk zur Überwachung des Zustands der Wasserressourcen Europas einzurichten.

Zur Zeit liegen nicht genügend vergleichbare Informationen über Wasserressourcen vor, um eine quantitative Beurteilung durchzuführen, was zu unfairen oder unvollständigen Vergleichen führen würde. Die EEA muß daher neue europaweite Überwachungssysteme entwickeln, um eine derartige Beurteilung durchzuführen und Änderungen zu ermitteln bzw. etwaige Änderungen in ein Verhältnis zu dem Umweltdruck bzw. den Umweltpolitiken zu setzen. Derartige Arbeiten lassen sich nur dann glaubwürdig durchführen, wenn vergleichbare Daten zur Verfügung stehen.

Waternet soll sich auf das bestehende EIONET (Europäische Umweltinformations-und Umweltbeobachtungsnetz) stützen und sich auch die bestehenden einzelstaatlichen und internationalen Überwachungsnetze zu Nutze machen. Die verfügbaren Daten sollen dann verarbeitet werden um sicherzustellen, daß sie kompatibel und auf europäischer Ebene vergleichbar sind. Es ist unwahrscheinlich, daß neue Überwachungsinstrumente eingerichtet werden, da deren Kosten die sich bietenden Vorteile aufwiegen würden.

Durch die Vermittlung zuverlässiger Informationen über den Zustand der Umwelt auf europäischer Ebene werden die Kommission und die Mitgliedstaaten vermittels Waternet in die Lage versetzt, die Wirksamkeit von Politiken auszuwerten bzw. als Reaktion auf die Umweltbelastung neue zu entwickeln. Waternet müßte bis zum Jahre 2000 voll einsatzfähig sein und wird es ermöglichen, eine viel größere Vielfalt von Informationen über Wasserressourcen zu veröffentlichen.


Quelle: Europäische Umweltbehörde
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben