Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Auswirkungen der Interferenz mit endokrinen Funktionen auf die Gesundheit des Menschen und die Natur

Das Forschungsprogramm Umwelt und Klima der Europäischen Kommission hat die Unterlagen eines europäischen Workshops zum Thema "The impact of endocrine disrupters on human health and wildlife" (s. Überschrift) veröffentlicht.

Der in Weybridge, Großbritannien, vom 2.-4. Dezembe...
Das Forschungsprogramm Umwelt und Klima der Europäischen Kommission hat die Unterlagen eines europäischen Workshops zum Thema "The impact of endocrine disrupters on human health and wildlife" (s. Überschrift) veröffentlicht.

Der in Weybridge, Großbritannien, vom 2.-4. Dezember 1996 stattfindende Workshop ergab sich aus einer europaweiten Zusammenarbeit zwischen der Europäischen Kommission, der Europäischen Umweltbehörde, der Weltgesundheitsorganisation, dem Europäischen Zentrum für Umwelt und Gesundheit, der OECD sowie einzelstaatlichen Behörden und Ämtern aus dem Vereinigten Königreich, Deutschland, Schweden und den Niederlanden sowie den europäischen Industrieverbänden CEFIC und ECETOC.

Interferenz mit endokrinen Funktionen ist im Laufe der letzten Jahre zu einem bedeutenden Thema der Ökotoxologie und Medizin geworden. In Anbetracht der Ungewißheiten und Besorgnisse in dieser Hinsicht sollte der Workshop dazu beitragen, einen gemeinschaftlichen, integrierten Plan zur Lenkung der künftigen internationalen Forschung und zur Überwachung der Aktivitäten auf diesem Gebiet auszuarbeiten. Vor allen Dingen sollte die Konferenz folgende Zwecke erfüllen:

- das Ausmaß des Problems in Europa abschätzen;
- Lücken in derzeitigen Kenntnissen sowie ausstehende epidemiologische Fragen identifizieren;
- die laufenden Forschungsaktivitäten in Europa zusammenfassen;
- Forschungsprioritäten für das Fünfte Rahmenprogramm der EU und für einzelstaatliche Forschungsprogramme definieren;
- Überwachungserfordernisse und ggf. Strategien definieren;
- abschätzen, ob die bestehenden Methodologien zur Prüfung und vorbeugenden Untersuchung ausreichen und ggf. die Weiterentwicklung von Methoden empfehlen;
- ein Forum für eine gut informierte internationale Diskussion über Forschung und Prüfung der Interferenz mit endokrinen Funktionen bieten.

Der Bericht über den Workshop enthält die gezogenen Schlüsse sowie Empfehlungen für künftige Forschungsaktivitäten. Der Bericht wurde im Auftrag der Organisatoren vom MRC Institute for Environment and Health auf der Basis der ersten Quellendokumente, der Plenarsitzungen des Workshops und individueller Berichte der Arbeitsgruppen erstellt.


Quelle: Europäische Kommission, GD XIII

Verwandte Informationen

Programme

Fachgebiete

Umweltschutz
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben