Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Entwicklung von Verkehrsmitteln für das Jahr 2000 - Kommission genehmigt 155 neue Projekte im Rahmen von BRITE/EURAM

Die Europäische Kommission hat Finanzierungsmittel für 155 neue Forschungsprojekte auf dem Gebiet der industriellen und der Materialtechnologie bewilligt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Verkehrssektor. Die nach der Dritten Aufforderung zur Unterbreitung von Vorschlägen im...
Die Europäische Kommission hat Finanzierungsmittel für 155 neue Forschungsprojekte auf dem Gebiet der industriellen und der Materialtechnologie bewilligt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Verkehrssektor. Die nach der Dritten Aufforderung zur Unterbreitung von Vorschlägen im Rahmen des BRITE/EURAM-Programms für FTE auf dem Gebiet der industriellen und der Materialtechnologie (ABl. Nr. S 244 vom 17.12.1996, S.35) verabschiedeten Projekte kommen in den Genuß der Mittel eines Haushalts von ca. 233 Mio. ECU.

Von den 155 ausgewählten Projekten konzentrieren sich 64 auf Verkehrsmittel. Diese Projekte sollen die Entwicklung der nächsten Generation von Fahrzeugen fördern, ihre Effektivität und Sicherheit verbessern und ihren Umwelteinfluß minimieren. Die verbleibenden 91 Projekte befassen sich mit Grundforschung und sollen die wissenschaftliche und technische Basis für traditionelle Industriezweige verbreitern.

Die Beteiligung der Industrie an dieser Aufforderung war besonders hoch: Bei 51% aller Antragsteller handelte es sich um Unternehmen (die für 66% der Vorschläge auf dem Verkehrssektor verantwortlich waren). Zu den ausgewählten Projekten zählen u.a.: die Entwicklung einer neuen integrierten Elektronik für die nächste Generation von Flugzeugen; die Entwicklung sauberer Dieselmotoren; und Untersuchungen zur Ermittlung von neuen Aufschäummitteln als Ersatz für CFC.


Quelle: Europäische Kommission

Verwandte Informationen

Programme

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben