Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Sonderabfall von Geschäften und Kleingewerben

Die Europäische Kommission, GD XI, hat eine Ausschreibung betreffend einen Studienvertrag zur Bestimmung von Sonderabfällen von Geschäften und Kleingewerben im Rahmen der Abfallwirtschaftspolitik der Europäischen Gemeinschaft bekanntgemacht.

Diese Studie soll sich auf die 15 Mitgliedstaaten der Europäischen Union erstrecken und:

- die wesentlichen Sonderabfallquellen aus Geschäften und Kleingewerben feststellen, die in direktem Kontakt mit der Öffentlichkeit sind;
- die Arten bewerten und die Mengen an Sonderabfällen errechnen, die in jeder Ladenkategorie und in jedem Kleingewerbe in wesentlichen Mengen anfallen;
- das Ausmaß bestimmen, in dem die Abfallentsorgung durch solche Geschäfte und Kleingewerbe durch die zuständigen Behörden auf nationaler, regionaler und lokaler Ebene kontrolliert wird;
- feststellen, wer für die Entsorgung der von solchen Geschäften und Kleingewerben produzierten Schadstoffe zuständig ist;
- feststellen, wer für die Behandlung und Beseitigung der von solchen Geschäften und Kleingewerben verursachten Gefahrenstoffe verantwortlich ist und identifizieren, wie diese Abfälle tatsächlich behandelt werden, nach Möglichkeit unter Angabe der Behandlungs- oder Beseitigungsmethode.

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben