Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Die Oxidationsfähigkeit der Troposphäre

Vor kurzem veröffentlichte die GD XII der Europäischen Kommission das Protokoll des siebten europäischen Symposiums über das physikalisch/chemische Verhalten von atmosphärischen Schadstoffen.

Das vom 2. - 4. Oktober 1996 in Venedig, Italien, veranstaltete Symposium konzentrie...
Vor kurzem veröffentlichte die GD XII der Europäischen Kommission das Protokoll des siebten europäischen Symposiums über das physikalisch/chemische Verhalten von atmosphärischen Schadstoffen.

Das vom 2. - 4. Oktober 1996 in Venedig, Italien, veranstaltete Symposium konzentrierte sich auf "Die Oxidationsfähigkeit der Troposphäre" - ein Faktor, der die meisten wichtigen globalen Umweltprobleme in bezug auf antropogene Perturbation der Atmosphäre auslöst. Das Protokoll enthält mündliche und Posterreferate, die auf dem Symposium präsentiert wurden.

Den Vorrang erhielten Studien in den drei Hauptbereichen:

- Freie Radikale: ihre Rolle bei chemischen Reaktionen in der Troposphäre, Messungen ihrer Konzentration in der Luft und Konzentrationstendenzen;

- Ozonbildungsprozesse in der Troposphäre: die Rolle biogener und anthropogener Emissionen, Flüsse und Modelle von Emission/Niederschlag, Transportwege in der Atmosphäre, Feldmessungen und Verallgemeinerung der Information von Messungen für kleinere Teststellen auf größere Bereiche, Laborexperimente über Ozonbildungsprozesse und über das Ozonbildungspotential verschiedener Klassen von Bestandteilen;

- Aerosole, Wolken und Multiphasenchemie: Aerosolbildungsprozesse, anthropogene Veränderung der Gesamtheit der Wolkenkondensationskerne, Aresolbeschaffenheit, Eisphasen bei troposphären Wolken, Multiphasenchemie organischer Bestandteile, direkte und indirekte Wirkung der Aerosole auf die Sonnenstrahlung in der Troposphäre.


Quelle: Europäische Kommission, GD XIII

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Umweltschutz
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben