Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Sensibilisierungsmaßnahmen im elektronischen Handel

Ein neuer Leitfaden für Bewußtseinsinitiativen für den elektronischen Handel, der sich an KMU in Europa richtet, ist soeben von ESPRIT, dem Forschungsprogramm der Europäischen Gemeinschaft im Bereich Informationstechnologien veröffentlicht worden.

"Awareness creation activiti...
Ein neuer Leitfaden für Bewußtseinsinitiativen für den elektronischen Handel, der sich an KMU in Europa richtet, ist soeben von ESPRIT, dem Forschungsprogramm der Europäischen Gemeinschaft im Bereich Informationstechnologien veröffentlicht worden.

"Awareness creation activities in electronic commerce for SMEs" (s. Überschrift) ist ein umfassendes Verzeichnis von Bewußtseinsinitiativen in der gesamten EU. Abgesehen von Kurzbeschreibungen des Umfangs und der Zielsetzung der einzelnen Initiativen enthält der Leitfaden ausführliche Kontaktadressen, um die Kooperation und den Austausch von guten Geschäftsmethoden zu fördern und anzuregen.

Elektronischer Handel kann Unternehmen eine Vielfalt von Vorteilen bieten. Beispielsweise erlaubt er ihnen, schneller auf die Erfordernisse von Kunden einzugehen, Produkte schneller zum Markt zu bringen und zu verkaufen und Kunden auf schnellere und direktere Weise zu erreichen. Darüber hinaus ist der elektronische Handel eine gute Methode, Kunden im Weltmarkt zu erreichen. Wie bei jeder neuen Methode sind viele Unternehmen - insbesondere KMU - jedoch bei der Übernahme von elektronischem Handel etwas zurückhaltend.

Die Kommission hat den Leitfaden zur Erfüllung des dringenden Bedarfs an mehr Informationen über elektronischen Handel veröffentlicht. Er richtet sich in erster Linie an Zentren, die Informationen und Ratschläge vermitteln, wie z. B. die Euro Info Centres, Handelskammern und KMU-Organisationen.

Das Buch geht auf vier Arten von Maßnahmen ein:

- Getting started (Der erste Schritt): Maßnahmen zum besseren Verständnis geschäftlicher Vorteile und der für elektronischen Handel erforderlichen Technologie;
- General applications (Allgemeine Anwendung): Applikationen, die als Plattform für den elektronischen Abschluß von Geschäften dienen können;
- Specific applications (Spezifische Einsatzfälle): zeigt, wie der elektronische Handel bereits in einer Reihe spezifischer Industriesektoren und europäischer Regionen angewandt worden ist;
- Training and research (Schulung und Forschung): Projekte, die auf die Erweiterung der Kenntnisse von KMU über elektronischen Handel abzielen.


Quelle: Europäische Kommission, GD III

Verwandte Informationen

Programme

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben