Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Überreichung der europäischen Telearbeit-Auszeichnungen 1997

Die europäischen Telearbeit-Auszeichnungen von 1997 wurden am 7. November 1997 auf einer Veranstaltung während der dritten europäischen Telearbeitswoche überreicht.

Die Auszeichnungen haben dasselbe Ziel wie die europäische Telearbeitswoche, d.h. die Förderung des Verständnis...
Die europäischen Telearbeit-Auszeichnungen von 1997 wurden am 7. November 1997 auf einer Veranstaltung während der dritten europäischen Telearbeitswoche überreicht.

Die Auszeichnungen haben dasselbe Ziel wie die europäische Telearbeitswoche, d.h. die Förderung des Verständnisses für Telearbeit und deren sorgfältig durchdachte Durchführung. Insgesamt nahmen 56 Organisationen in fünf verschiedenen Kategorien an dem Wettbewerb teil. Drei Wettbewerber einer jeden Kategorie erhielten die Gelegenheit, der Jury ihren Beitrag auf einer Sitzung in Brüssel am 7. November zu präsentieren.

Die Gewinner der einzelnen Kategorien sind wie folgt:

- Beitrag zur Wettbewerbsfähigkeit:
. IBM Belgien-Luxemburgs Durchführung eines geteilten Büros;

- Neuartige Telearbeitsanwendung:
. ISDaC (Information Society Disabilities Challenge) Europäische Initiative;

- Beitrag zur Dauerhaftigkeit:
. Rijkswaterstaat-Direktion der Nordniederlande;

- Technologischer Beitrag zur Dauerhaftigkeit:
. Siemens AG/Private Netze Österreichs;

- Medienabdeckung:
. Neues "Teleworkx" Magazin aus Deutschland.

Die europäischen Telearbeit-Auszeichnungen für 1998 werden während der vierten europäischen Telearbeitswoche Anfang November 1998 verliehen.


Quelle: ETW-Koordinationsstelle

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben