Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Energieeinsparung und Beschäftigung

Die Europäische Kommission hat Finanzmittel für eine wichtige neue Untersuchung über den Effekt von Investitionen in Energieeinsparung und Beschäftigung in der Europäischen Union vereinbart. Es wird erwartet, daß die Studie, die einer der größten im Rahmen des gemeinschaftlich...
Die Europäische Kommission hat Finanzmittel für eine wichtige neue Untersuchung über den Effekt von Investitionen in Energieeinsparung und Beschäftigung in der Europäischen Union vereinbart. Es wird erwartet, daß die Studie, die einer der größten im Rahmen des gemeinschaftlichen Programms SAVE II für die Förderung der Energieeinsparung in der Europäischen Union vergebenen Einzelverträge ist, das Potential der Arbeitsplatzbeschaffung durch erhöhte Investitionen in Energieeinsparung nachweist.

Das Projekt umfaßt in neun Mitgliedstaaten tätige Energieagenturen, Forschungsinstitute und Berater und hat das Ziel, die Menge und Art der Beschäftigung beschreiben, die durch Investitionen in Energieeinsparung geschaffen werden können. Um dies zu erreichen, soll das Projekt:

- Eine Reihe von Fallstudien über energiesparende Investitionspläne durchführen. Ausgehend von diesen wird es die Anzahl der durch spezifische Arten von Plänen geschaffenen Arbeitsplätze, das Niveau der erforderlichen Fähigkeiten und diejenigen Menschen bestimmen, die solche Arbeiten übernehmen wollen;
- Die weiteren Auswirkungen auf Energiewirksamkeitsinvestitionen mittels Nutzung von Input-Output-Modellen bestimmen;
- Unterschiedliche Investitionspolitikszenarios unter Verwendung eines allgemeinen und totalen Gleichgewichts untersuchen;
- Die Ergebnisse der unterschiedlichen Methoden zur Beschäftigung und Bestimmung des Beschäftigungsniveaus vergleichen, das aus erhöhten Energieeinsparungsinvestitionen resultiert.

Das gesamte Projekt hat eine Laufzeit von 21 Monaten, wobei die Veröffentlichung der Schlußergebnisse für den Juli 1999 geplant ist. Das Projekt wird von der in London ansässigen Association for the Conservation of Energy koordiniert.

Dies ist eine wichtige Initiative zur rechten Zeit sowohl aus einer Perspektive der Beschäftigung als auch aus einer Energiewirksamkeitsperspektive betrachtet. Verbesserte Energieeinsparung ist eine der wirksamsten Methoden zum Abbau von Kohlendioxid-Emissionen und somit zur Unterstützung der Reduzierung der Gefahren für die Klimaveränderung. Es wird seit langem bestätigt, daß Investitionen in Energieeinsparung Geld sparen und die Wettbewerbsposition für die Industrie verbessern können. Außerdem profitieren die Haushalte wirtschaftlich gesehen vom reduzierten Energieverbrauch.


Quelle: Europäische Kommission, Dienst des Sprechers

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben