Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Zugangsmöglichkeiten für Personen mit eingeschränkter Bewegungsfähigkeit zu Personentransportmitteln

Die Europäische Kommission, GD III, hat eine Ausschreibung über die Durchführung einer Studie über die Zugangsmöglichkeiten für Personen mit eingeschränkter Bewegungsfähigkeit zu planmäßigen städteverbindenden Personentransportmitteln veröffentlicht.

Die Studie soll mögliche Lösungen zur Gewährleistung der Zugangsmöglichkeiten von Personen mit eingeschränkter Bewegungsfähigkeit zu Bussen des planmäßigen städteverbindenden Verkehrs und zur Bestimmung relevanter Änderungen an der vorgeschlagenen Richtlinie bezüglich besonderer Vorschriften für Fahrzeuge untersuchen, die für den Personentransport mit mehr als 8 Sitzplätzen zusätzlich zum Fahrersitz verwendet werden.

Der ausführliche Abschlußbericht muß binnen drei Monaten nach Unterzeichnung des Vertrags der Kommission vorliegen. Die Forschungsergebnisse und Empfehlungen für die Erweiterung der Zugangsmöglichkeiten für Personen mit eingeschränkter Bewegungsfreiheit zu Bussen des planmäßigen städteverbindenden Verkehrs sind beizufügen.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben