Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

EU-Japan-Zentrum für industrielle Zusammenarbeit - Geschäftsprogramm

Ds EU-Japan-Zentrum für industrielle Zusammenarbeit leitet eine Anzahl von Programmen zur Unterstützung europäischer Unternehmen bei der Entwicklung ihrer Verbindungen mit japanischen Unternehmen und Märkten.

In den letzten zehn Jahre haben mehr als 700 europäische Manager un...
Ds EU-Japan-Zentrum für industrielle Zusammenarbeit leitet eine Anzahl von Programmen zur Unterstützung europäischer Unternehmen bei der Entwicklung ihrer Verbindungen mit japanischen Unternehmen und Märkten.

In den letzten zehn Jahre haben mehr als 700 europäische Manager und Forscher an diesem Programm teilgenommen. Diese Programme vermitteln europäischen Unternehmen ein Verständnis für die industrielle, die Management- und die geschäftliche Umgebung sowie die Kultur, Sprache, Gesellschaft und Traditionen, die Japan so einzigartig und erfolgreich gemacht haben. Vor kurzem begann das Zentrum auch mit Austauschprogrammen unter Plazierung von japanischen Studenten und jungen Führungskräften in europäischen Unternehmen und von jungen Europäern in japanischen Unternehmen.

Zur Zeit wird nach Antragstellern unter europäischen Managern für zwei Fortbildungsprogramme in Japan gesucht:

- Das sog. "HRT-Japan Insight"-Programm: Dieses Programm soll durch eine Mischung von Vorträgen, Ausflügen und Seminaren, kulturübergreifendem Management-Training und Besuche bei einzelnen Unternehmen ein integriertes, eingehendes Verständnis japanischer Methoden im Geschäftsleben, beim Management und in der Industrie vermitteln. Jedes Jahr werden zwei Kurse mit einer Zeitdauer von 11 Wochen veranstaltet.
Anträge für das Frühjahrsprogramm (Mai bis Juli) müssen bis Ende Februar vorliegen, Anträge für das Winterprogramm (Januar bis März) bis Ende Oktober.

- Fertigung von Weltklasse als Herausforderung: Dieses Programm soll den Teilnehmern ein besseres Verständnis für japanische Fertigungsprozesse vermitteln, darunter Kaizen (oder stufenweise Verbesserung), TPM - Totale produktive Instandhaltung und TQN - Totales Qualitätsmanagement.

Das nächste Programm ist für den Zeitraum 13. bis 24. April vorgesehen. Anträge müssen bis Mitte Februar vorliegen.


Quelle: EU-Japan-Zentrum für industrielle Zusammenarbeit

Verwandte Informationen

Länder

  • Japan
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben