Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

EU-Fördermittel für wirtschaftliche Entwicklung in Siracusa, Sizilien

Die Europäische Kommission wird 25 Mio. ECU aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (ERDF) für Siracusa, Sizilien, bereitstellen, um die schwerwiegenden sozialen und wirtschaftlichen Probleme in diesem Gebiet zu lindern.

Führende örtliche Unternehmen, vor allem i...
Die Europäische Kommission wird 25 Mio. ECU aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (ERDF) für Siracusa, Sizilien, bereitstellen, um die schwerwiegenden sozialen und wirtschaftlichen Probleme in diesem Gebiet zu lindern.

Führende örtliche Unternehmen, vor allem im Sektor Chemie, gerieten in den letzten Jahren in Krisen. Der Zuschuß ist hauptsächlich für kleine Unternehmen bestimmt und sollte rund 300 Arbeitsplätze schaffen. Finanzmittel werden durch ein Beihilfeprogramm, kollektive Maßnahmen zur Unternehmensförderung und nichtfinanzielle Dienste, die mit der Unternehmensentwicklung verbunden sind, zur Investition in diese Unternehmen geleitet.

Der Zuschuß der Gemeinschaft wird durch 4 Mio. ECU vom italienischen Staat und 21 Mio. ECU aus dem Privatsektor ergänzt. Das Hilfsprogramm wird von einer örtlichen öffentlich/privaten zwischengeschalteten Stelle, CO.SVI.S. SpA, verwaltet.


Quelle: Europäische Kommission, Dienst des Sprechers

Verwandte Informationen

Länder

  • Italien

Fachgebiete

Regionalentwicklung
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben