Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Beobachtung der städtischen Dynamik

Das Programm Zentrum für Erdbeobachtung (CEO) der Europäischen Kommission hat gemeinsam mit dem Referat Landwirtschaftliche Systeme des Instituts für Raumfahrt-Anwendungen ein neues Projekt unter dem Namen MURBANDY (Beobachtung der städtischen Dynamik) in Angriff genommen. Ges...
Das Programm Zentrum für Erdbeobachtung (CEO) der Europäischen Kommission hat gemeinsam mit dem Referat Landwirtschaftliche Systeme des Instituts für Raumfahrt-Anwendungen ein neues Projekt unter dem Namen MURBANDY (Beobachtung der städtischen Dynamik) in Angriff genommen. Gesamtziel dieses Projekts ist die Bereitstellung von Erdbeobachtungsdaten über Stadt- und Stadtumgebungsgebiete, um Änderungen dieser Gebiete im Verlauf der Zeit feststellen und Szenarios für das Wachstum von Städten entwickeln zu können. Während seiner Pilotphase konzentriert sich MURBANDY auf 15 europäische Städte.

Das Projekt hat drei Hauptstufen:

- Anwendung einer Methodik für die Erdbeobachtung zur Beobachtung von Änderungen der Flächendeckung in Stadtgebieten unter Verwendung hochauflösender Satellitenaufnahmen. Änderungen sollen über 20 Jahre oder länger gemessen werden. Die dabei erhaltenen Datensätze werden in ein geographisches Informationssystem integriert, in dessen Rahmen auch andere als durch Erdbeobachtung gewonnene Daten mit analysiert werden;

- Berechnung von statischen und dynamischen Indikatoren für Städte auf der Basis von Erdbeobachtung, sowie von Erdbeobachtungs- und nicht raumorientierten Daten betreffend Umwelt-Indikatoren, um die Städtelandschaft und ihre Dynamik besser verstehen zu können;

- Entwicklung von Szenarios für das Wachstum von Städten im Rahmen der gegenwärtigen Politik und von wirtschaftlichen Systemen zur Bestimmung der Nachhaltigkeit städtischer Landschaften.


Quelle: Europäische Kommission, Gemeinsame Forschungsstelle

Verwandte Informationen

Programme

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben