Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Europäisches Parlament bestellt Arbeitsgruppe über Ethik in Forschung und Wissenschaft

Der Ausschuß für Forschung, technologische Entwicklung und Energie des Europäischen Parlamentes hat eine Arbeitsgruppe über Ethik in europäischer Wissenschaft und Forschung eingerichtet.

Diese neue Gruppe wird sowohl allen MEP als auch Repräsentanten anderer Institutionen off...
Der Ausschuß für Forschung, technologische Entwicklung und Energie des Europäischen Parlamentes hat eine Arbeitsgruppe über Ethik in europäischer Wissenschaft und Forschung eingerichtet.

Diese neue Gruppe wird sowohl allen MEP als auch Repräsentanten anderer Institutionen offenstehen. Sie wird sich ursprünglich vor allem mit ethischen Fragen befassen in Beziehung mit der Forschung in Biowissenschaften und der Informationsgesellschaft befassen. Diese zwei Gebiete stellen Schlüsselbereich im Fünften FTE-Rahmenprogramm dar, und es wird erwartet, daß ethische Fragen immer größere Bedeutung erhalten, je weiter die Forschung in diesen Bereichen voranschreitet.

Der Ausschuß hat sich zur Einrichtung der Arbeitsgruppe im Anschluß an eine öffentliche Anhörung entschlossen, auf der Experten die wichtigsten Fragen auf den beiden Gebieten mit MEP erörterten. Die Arbeitsgruppe unter Vorsitz von Frau Godelieve Quisthoudt-Rowohl, der Vizepräsidentin des Ausschusses, beabsichtigt Politikern ethische Richtlinien auf diesem Forschungsgebiet zur Verfügung zu stellen. Außerdem wird sie sich mit spezifischen Fragen befassen, wie z. B.:

- Wie die Vertreter der Forschung, Industrie, Religion, Verbraucher und medizinischen Vereinigungen, Landwirte, Umwelt- und Tierschutzorganisationen zusammengebracht werden können;
- Wie die positiven und negativen Auswirkungen der Forschung zu bewerten sind;
- Welchen Gesetzen unterliegt das Internet, welche Regeln und Maßnahmen bestimmen die Informationsgesellschaft, und welche Verfahren kommen in der Kriminalität, dem Datenschutz und der Verschlüsselung zur Anwendung?
- Dürfen Biobanken mit menschlichem Erbgut kommerziell betrieben werden?
- Wie kann die Privatsphäre geschützt werden?

Zum Abschluß der Anhörung machte Herr Alain Pompidou, der für die Organisation verantwortlich war, die Feststellung, daß die EU eine wichtige Rolle auf dem Gebiet der Ethik und Forschung spielen kann. Im Zeitalter der Globalisierung müssen jedoch die Ansichten und Wertvorstellungen anderer Kulturen berücksichtigt werden.


Quelle: Europäische Parlament

Verwandte Informationen

Programme

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben