Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

ACTS-Handbuch für Kommunikationsdienste

Das ACTS INFOWIN-Projekt hat vor kurzem das "ACTS Handbook on Communication Services" veröffentlicht - ein unentbehrliches Handbuch für bewährte Praktiken bei der elektronischen Kommunikation im Kontext von sich rasch entwickelnden Informationsinfrastrukturen und -netzen.

Das...
Das ACTS INFOWIN-Projekt hat vor kurzem das "ACTS Handbook on Communication Services" veröffentlicht - ein unentbehrliches Handbuch für bewährte Praktiken bei der elektronischen Kommunikation im Kontext von sich rasch entwickelnden Informationsinfrastrukturen und -netzen.

Das Handbuch - basierend auf Empfehlungen, die im Zusammenhang mit den Projekten SONAH (Services on National Hosts), INFOWIN (Information Window for ACTS and National Hosts) und NICE (National Host Interconnection Experiments) entwickelt wurden - soll den Teilnehmern an internationalen Forschungsprojekten das Leben leichter machen.

Alle Empfehlungen basieren auf standardisierten Formaten, rechtlich oder de facto, und sind, obwohl sie speziell für die Teilnehmer des spezifischen FTE-Programms der Gemeinschaft im Bereich der fortschrittlichen Kommunikationstechnologien und -dienstleistungen (ACTS) entwickelt wurden, für viele verschiedene Benutzergruppen relevant.

Dieses Handbuch für die elektronische Kommunikation basiert auf einem Konsens unter verschiedenen europäischen Organisationen, Unternehmen, nationalen Hosts und der Europäischen Kommission. Er befaßt sich mit den vier wichtigsten Kommunikationsmöglichkeiten, d.h. Electronic Mail, Archivierung and Abfrage (Archiving and Retrieval), Zusammenarbeit (Cooperative Work) und Voice Conferencing, und gibt klare und ausführliche Empfehlungen in bezug auf Formate und Wiedergabeinstrumente. Zugänglichkeit und Preise der angebotenen Dienstleistungen werden berücksichtigt.


Quelle: INFOWIN-Projekt

Verwandte Informationen

Programme

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben