Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Kommission schlägt Verlängerung des IDA-Programms vor

Die Europäische Kommission hat vor kurzem eine Überprüfung des IDA-Programms (Datenaustausch unter Verwaltungen) vorgenommen und Vorschläge für eine Verlängerung für einen Zeitraum von fünf Jahren unterbreitet.

Das IDA-Programm hat einen Beitrag zur Einrichtung komplexer Tele...
Die Europäische Kommission hat vor kurzem eine Überprüfung des IDA-Programms (Datenaustausch unter Verwaltungen) vorgenommen und Vorschläge für eine Verlängerung für einen Zeitraum von fünf Jahren unterbreitet.

Das IDA-Programm hat einen Beitrag zur Einrichtung komplexer Telematikverbindungen zwischen Regierungen verschiedener Mitgliedstaaten geleistet. Diese Netze können einen Beitrag zu Gebieten von direktem Interesse für die Bürger leisten, so z.B. auf dem Gebiet des Gesundheitswesens und der Sozialversicherung. Andere IDA-Netze unterstützen Regierungen auf dem Gebiet der Fischerei, des Zollwesens, der Statistik und der Wettbewerbspolitk.

Während das IDA-Programm die erfolgreiche Einrichtung grundlegender Infrastrukturnetze gefördert hat, die jetzt Verwaltungen auf verschiedenen Gebieten in der ganzen EU verbinden, hat die Einrichtung dieser Netze neue Probleme aufgeworfen. Die Kommission schlägt aus diesem Grunde vor, den Schwerpunkt dieses Programms in den kommenden Jahren vom Aufbau einer Infrastruktur auf Fragen der Benutzung zu verlagern. Hierzu gehören Sicherheit und rechtlich bedingte Hindernisse, sowie die Notwendigkeit, interoperable Lösungen zu finden, die die Erfordernisse der Mehrsprachigkeit und multikulturelle Aspekte berücksichtigen. Der Umfang dieser Problematik macht Lösungen auf der Ebene der Gemeinschaft und nicht nur auf der Ebene einzelner Sektoren erforderlich.

Die Vorschläge der Kommission für die Erweiterung des IDA-Programms beinhalten Initiativen zur Verbesserung der Qualität der Projektergebnisse. Hauptziel ist die Förderung der wirksamen und harmonischen Entwicklung alle gemeinschaftlichen Systeme auf Telematik-Basis für den Datenaustausch unter Verwaltungen. Horizontale Projekte, mit denen viele Sektoren verbessert werden können, werden weiterhin im Brennpunkt liegen, und IDA wird weiterhin auf die Nutzung von Produkten und Dienstleistungen abstellen, die auf dem Markt verfügbar sind, statt eigene Lösungen zu entwickeln.


Quelle: Europäische Kommission, Generalsekretariat

Verwandte Informationen

Programme

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben