Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

INTAS-Stipendien und -Konferenzzuschüsse

Der Internationale Verband für die Förderung der Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern aus den Neuen Unabhängigen Staaten (NUS) der ehemaligen Sowjetunion (INTAS) hat vor kurzem eine Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen für INTAS-Stipendien und -Konferenzzuschüsse angekündigt.

INTAS unterstützt die Festigung der Naturwissenschaft in den NUS durch Einrichten wissenschaftlicher Langzeit-Partnerschaften zwischen Wissenschaftlern aus den INTAS-Mitgliedstaaten und den NUS. Angesichts des kürzlichen Rückgangs der Anzahl junger Forscher, die in den NUS arbeiten, hat INTAS festgestellt, daß die Notwendigkeit besteht, junge Wissenschaftler in diesen Ländern zu unterstützen und ihnen Anreize zu bieten, damit sie in der Wissenschaft bleiben.

Die von INTAS angebotene Unterstützung hat zwei Formen:

- INTAS-Stipendien:
Junge Wissenschaftler, die an auslaufenden oder an kürzlich abgeschlossenen INTAS-Projekte (bis zu sechs Monate) beteiligt waren, erhalten die Möglichkeit, ihre Forschung weiterzuführen, vor allem dann, wenn dies dem Erreichen von Forschungsqualifikationen dient, die während der Laufzeit eines INTAS-Projekts begonnen wurden. Stipendien bis zu einem Jahr können eine dreimonatige Ausbildungsdauer im Institut eines INTAS-Projektteilnehmers einschließen. Bewerber können bis zu 3 500 ECU beantragen.

- INTAS-Konferenzzuschüsse:
Junge Wissenschaftler, die in INTAS Projekten hervorragende Ergebnisse erzielt haben, werden die Gelegenheit erhalten, an Konferenzen/Workshops in den NUS oder in einem INTAS-Mitgliedstaat teilzunehmen, um ihre Forschungsergebnisse zu präsentieren und ihren Ruf zu verbessern. Erfolgreiche Bewerber können darüber hinaus eine kurze Ausbildungsdauer in demselben Land beantragen. Die finanzielle Unterstützung deckt Unkosten (z.B. Reisekosten, Unterhaltskosten, Konferenzgebühren). Bewerber können Zuschüsse bis zur Höhe von 1 000 ECU beantragen.

Bewerber für INTAS-Unterstützung müssen:

- einen akademischen Grad oder eine entsprechende Qualifikation von einer NUS-Universität oder einer ähnlichen Einrichtung besitzen;
- höchstens 35 Jahre alt sein;
- Bürger eines der NUS-Länder oder in einem der NUS-Länder wohnhaft sein;
- an einem laufenden oder kürzlich abgeschlossenen INTAS-Projekt beteiligt sein.

Verwandte Informationen

Programme

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben