Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Elektronische Kennzeichnung von Tieren

Die Europäische Kommission, GD VI, leistet einen Beitrag von ECU 10 Mio. (zu Gesamtkosten in Höhe von ECU 17 Mio.) zur Durchführung von neun Pilotprojekten zur elektronischen Kennzeichnung von Tieren (IDEA) in sechs Mitgliedstaaten. Die Kommission wählte aus den 14 eingereicht...
Die Europäische Kommission, GD VI, leistet einen Beitrag von ECU 10 Mio. (zu Gesamtkosten in Höhe von ECU 17 Mio.) zur Durchführung von neun Pilotprojekten zur elektronischen Kennzeichnung von Tieren (IDEA) in sechs Mitgliedstaaten. Die Kommission wählte aus den 14 eingereichten Vorschlägen neun Projekte aus, die mit den technischen Daten übereinstimmten.

IDEA beruht auf der Verwendung von Transpondern, die einem Tier implantiert werden, um eine effiziente Funküberwachung seines Standorts und seiner Verbringung zu ermöglichen. Die Projekte haben eine Laufzeit von drei Jahren und müssen bis zum 31. Dezember 2000 abgeschlossen sein.

Die Kommission soll zum Ablauf dieses Zeitraums aufgrund der Ergebnisse der Pilotprojekte entscheiden, ob der derzeitige Stand der Entwicklung dieses Systems die Kennzeichnung allen EU-Viehs ermöglichen würde. Zweck der Projekte ist die Verbesserung von:

- Verwaltung und Kontrolle von Tierprämienregelungen im Rahmen der Gemeinsamen Agrarpolitik;
- Überwachung von Tieren im Hinblick auf die Einführung eines geeigneten Systems zur Tiergesundheitsüberwachung sowie die Verstärkung von Seuchentilgungsmaßnahmen;
- Überwachung des innergemeinschaftlichen Tierverkehrs;

- Rückverfolgbarkeit von Tieren durch ein Kennzeichnungssystem.


Quelle: Europäische Kommission, Dienst des Sprechers

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben