Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Bäume sind tausendjährige Temperaturmessgeräte

Wissenschaftler haben Klimarekonstruktionen über Jahrtausende mit Hilfe der Isotopensignale, die in Baumringen gespeichert sind, durchgeführt.
Bäume sind tausendjährige Temperaturmessgeräte
Belege zu finden, die die vergangenen langfristigen klimatische Veränderungen beschreiben, ist der Schlüssel, um die zukünftigen Auswirkungen des Klimawandels auf die Ökosysteme zu verstehen. Diese Daten können helfen, die natürlichen Ursachen und menschlichen Einflüsse hinter Temperaturverschiebungen aufzudecken und der EU helfen, sich auf potenzielle Umweltkatastrophen vorzubereiten.

Das EU-finanzierte EU-ISOTREC Projekt bezweckte die Beschreibung der Klimaänderungen und die physiologische Reaktion von Bäumen auf Umweltveränderungen während der aktuellen und vergangenen geologischen Perioden. Dies erfolgte mit den klassischen Methoden in Kombination mit Modellierung und Analyse von Jahresringbreite, Dichte und Isotopensignalen, die Informationen über Großtemperaturmuster enthalten.

Die Wissenschaftler fanden heraus, dass die aktuelle Erwärmungsrate im sibirischen Norden bereits einmal, vor Jahrtausenden, aufgetreten ist. Allerdings fanden sie auch heraus, dass die globale Erwärmung einen größeren Einfluss auf die Waldökosysteme in den nördlichen Teilen von Zentralsibirien als im Nordosten Sibiriens hatte.

Darüber hinaus haben die Bäume in den letzten Jahrzehnten physiologisch auf eine Wasserknappheit reagiert, und diese wird sich voraussichtlich mit steigenden regionalen Temperaturen weiter erhöhen. Folglich deutet die Projektforschung darauf hin, dass diese Bäume einen schweren Dürrestress erleben werden und vermehrt Waldbränden sowie Insektenbefall ausgesetzt sein werden.

Diese Erkenntnisse könnten Werkzeuge mit Informationen versorgen, um zur Entwicklung wirksamer Strategien für das Management russischer Wälder beizutragen. Die Dokumentation der Managemententscheidungen in dieser Region bedeutet, dass diese auch als europäisches Fallstudie für das Management der großmaßstäblichen Folgen des Klimawandels verwendet werden könnten.

Verwandte Informationen

Schlüsselwörter

Isotopensignale, Baumringe, Klimawandel, Umweltveränderungen, Sibirien
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben