Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

SEATIDE — Ergebnis in Kürze

Project ID: 320221
Gefördert unter: FP7-SSH
Land: Frankreich
Bereich: Sicherheit

  ASEAN und Integration 

Ein EU-Team untersuchte die sozialen Folgen der Integrationsprozesse der Vereinigung südostasiatischer Nationen (ASEAN). Die Arbeit brachte Ausschlüsse vom Integrationsprozess ans Licht sowie Arten, wie sich das Leben der Menschen seit dem Kalten Krieg verändert hat.   
  ASEAN und Integration 
Die ASEAN ist eine Gruppe von 11 Mitgliedsländern, in denen zusammengenommen mehr Menschen leben als in der EU. Die ASEAN und die EU verfolgen für ihre jeweiligen Mitglieder ähnliche Ziele, trotzdem zeigt die EU wenig Engagement in der Region.

Das EU-finanzierte Projekt SEATIDE (Integration in southeast Asia: Trajectories of inclusion, dynamics of exclusion) befasste sich mit Integrationsprozessen der ASEAN auf nationaler und regionaler Ebene. Das Team untersuchte, wie sich solche Prozesse auf soziale, wirtschaftliche und politische Veränderungen auswirkten. Die Studien betrachteten spezifische Lokalitäten und umfassten eine Analyse der breiteren geopolitischen Bedeutung. Fünfzig Wissenschaftler führten Feldforschungen in acht Ländern durch.

Die Forscher untersuchten nationale, transnationale und regionale Integration von verschiedenen Standpunkten wie etwa Vielfalt, Wohlstand, Wissen und Sicherheit aus. Die Forschung umfasste qualitative und quantitative Ansätze zu sozialen Themen wie Anthropologie, Wirtschaft, Geschichte, internationale Beziehungen, politische Studien und Soziologie. Ein weiteres Thema war etwa die politische Integration durch Basisinitiativen.

Das wichtigste Ergebnis war die Identifizierung von Ausschlüssen, die mit Integrationsprozessen einhergingen. Das Team analysierte solche Ausschlüsse in Bezug auf zahlreiche Standorte der Interaktion: Stadt, Kleinstadt, Dorf und andere.

Die Forschung illustrierte eine Region, die einen noch nie da gewesenen Wandel erlebt, mit tiefgreifenden Folgen für die ländliche und städtische Bevölkerung. Insbesondere wurden nach dem Kalten Krieg Grenzübertritte ein normaler Teil des Lebens für die Menschen der Region.

Die Arbeiten ergaben 12 online veröffentlichte Artikel für ein allgemeines Publikum sowie und 7 Policy Briefs. Das Team produzierte auch fünf Dokumentarfilme und verfasste zwei thematische Berichte.

Die im Rahmen des Projekts neu geschaffenen Forschungsbeziehungen mit ASEAN-Institutionen erweiterten den Europäischen Forschungsraum (EFR). Die EU profitiert von dieser Arbeit durch Erkenntnisse über die Funktionsweise von anderen regionalen Vereinigungen von Ländern.  

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Scientific Research

Schlüsselwörter

ASEAN, Integrationsprozesse, Asien, Kalter Krieg, SEATIDE, Inklusion 
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben